Straßensperrung aufgehoben - Polizei zählte rund 500 Zuschauer bei Merkelbesuch

Anzeige
Am Donnerstag (23. Mai 2013) besuchten die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte im Rahmen der Deutsch-Niederländischen-Regierungskonsultationen die Stadt Kleve. Hier hielten sich die Bundeskanzlerin und der niederländische Ministerpräsident im Museum Kurhaus Kleve auf und gaben in der Wasserburg Kleve eine Pressekonferenz.

Zur Ankunft der Bundeskanzlerin und der Begrüßung des niederländischen Ministerpräsidenten mit militärischen Ehren erschienen ca. 500 Zuschauer.

Die mit einer Polizeieskorte geleiteten An- und Abfahrten des niederländischen Ministerpräsidenten verliefen planmäßig. Auch die Reisebewegungen der Bundeskanzlerin sowie der Regierungsmitglieder beider Länder wurden zeitgerecht durch polizeiliche Lotsen sicher gestellt.

Gegen 18.15 h verließen die Bundeskanzlerin und der niederländische Ministerpräsident durch deutsche und niederländische Polizeieskorten geleitet Kleve in Richtung Nijmegen.

Die Sperrung der Tiergartenstraße wurde um 19.30 Uhr aufgehoben. Die Verkehrsbeeinträchtigungen konnten insgesamt gering gehalten werden. Dazu trugen auch die frühe Information über beabsichtigte Sperrungen und die Verteilung von Informationsblättern an die Anwohner bei. Rund 150 Bürgerinnen und Bürger machten vom polizeilichen Bürgertelefon/E-Mail-Portal Gebrauch, um sich ergänzend zu informieren.
0
2 Kommentare
3.803
Ulrich Achenbach aus Bochum | 23.05.2013 | 21:15  
12.072
Dorothee Terhorst aus Kleve | 26.05.2013 | 15:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.