Studenten erleben ihr Praktikum am Berufskolleg Kleve

Anzeige
Lena Schoofs (li.), Katharina Ploch, Lena Hendrix, Simon Fiedler, Isabel Krebber, Stephanie Verrieth und Ann-Kristin Kasperski (Foto: Jan Röttgers)
Kleve: Berufskolleg Kleve |

Sieben auf einen Streich! Das Berufskolleg Kleve des Kreises Kleve in Kleve besuchen derzeit sieben Studentinnen und Studenten im Rahmen ihrer Praktika.

Mehrere Wochen lang begleiten sie Lehrerinnen und Lehrer der verschiedenen Abteilungen, Fachrichtungen und Bildungsgänge in ihrem Unterricht, um Einblicke in das Schulleben und in den Unterrichtsalltag zu bekommen. Isabel Krebber dürfte die Erinnerung an die eigene Schulzeit da allerdings nicht gerade schwer fallen: Die 20 Jahre alte Studentin der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster macht nämlich ihr sogenanntes „Eignungspraktikum“ im Rahmen ihres ersten Semesters.

„Da schaut man, ob der Lehrerberuf überhaupt etwas für einen ist“, erklärt Krebber, die auf das Lehramt für Deutsch und Erziehungswissenschaften studiert. „Ich habe als Schülerin selber erlebt, wie interessant und sinnvoll der Unterricht sein kann, wenn ihn gute Lehrer machen. Das möchte ich später auch erreichen!“ Sie selber hat übrigens auch ihr Abitur an einem Berufskolleg absolviert. „Doch nun konnte ich in den verschiedensten Bildungsgängen den Unterricht – von der anderen Seite aus – beobachten. Das war sehr interessant“, resümiert Krebber. Ebenfalls auf das Lehramt für Berufskollegs in Münster studiert Stephanie Verrieth. Die 25 Jahre alte Studentin erlebt am Berufskolleg Kleve bereits ihr Orientierungspraktikum. Verrieth studiert die Fächer Ernährungs- und Haushaltswirtschaften und Wirtschaftslehre/Politik. „Mir gefällt insbesondere der abwechslungsreiche und bunte Arbeitsalltag – das ist Inspiration fürs weitere Studium“, bekräftigt Verrieth.

Das „gute Schüler-Lehrer-Verhältnis“ lobt Katharina Ploch. „Das ist mir hier am Berufskolleg Kleve besonders angenehm aufgefallen, dass es „engagierte Lehrer“ gibt, betont Ploch, die Deutsch und Englisch an der Universität in Paderborn studiert. Die 22 Jahre alte Studentin befindet sich im dritten Semester. Die „Persönlichkeitsentwicklung“ liegt Simon Fiedler besonders am Herzen. Fiedler arbeitet gerne mit Mitmenschen und findet es interessant „fachliche Inhalte zu vermitteln.“ Fiedler ist 21 Jahre alt und geht an der Universität Siegen den Fächern Englisch und Katholische Theologie nach. Er befindet sich bereits im vierten Semester. „Das Berufskolleg Kleve des Kreises Kleve ist eine große und vor allem vielseitige Schule mit verschiedenen, höchst interessanten Abteilungen und Bildungsgängen“, nimmt Fiedler als Eindruck mit. „Sehr beeindruckt hat mich, wie die Unterrichtsinhalte oft auf die jeweilige Abteilung, beispielsweise für die Technik, ausgerichtet sind, wodurch der Schulstoff interessanter und speziell für die Schülerschaften zugeschnitten ist.“ Außerdem sei es natürlich interessant gewesen, „nun aus neuer Perspektive auf den Unterricht und das Schulgeschehen“ blicken zu können. „Ich konnte sogar erste persönliche Erfahrungen als „Lehrkraft“ sammeln“, freut sich Fiedler. Die „extrem unterschiedlichen Klassen am Berufskolleg“ sind besonders Ann-Katrin Kasperski aufgefallen. Die 22-Jährige studiert Biologie und Biotechnik an der Universität in Essen. „Mir macht es besonderen Spaß, Unterricht kreativ zu gestalten und Schüler zu motivieren.“ Gestärkt für ihren Berufswunsch geht Lena Hendrix aus ihrem Eignungspraktikum hervor. Die 19 Jahre alte Studentin der Universität Siegen hat die Fächer Mathematik und Englisch. Besonders beeindruckt haben sie die „unterschiedlichen Ansprüche in den verschiedenen Bildungsgängen“, sagt Hendrix. „Mich reizen gerade die Vielseitigkeit des Lehrerberufes und die Tatsache, dass man aufgrund der Entwicklung der Institution Schule als Lehrerin selbst wohl nie ganz auslernt!“ Nicht nur sprichwörtlich „die Seite gewechselt“ hat Lena Schoofs. Die 23 Jahre alte Studentin der Technischen Universität Dortmund mit den Fächern Germanistik, Katholische Theologie und Bildungswissenschaften hat selber ihr Fachabitur hier am Berufskolleg Kleve gemacht. „Das ist äußerst aufregend, und ich gewinne jeden Tag neue Eindrücke“, bestätigt die Studentin im fünften Semester. „Mir liegt es am Herzen, mein Wissen an andere Menschen zu übermitteln“, sagt Schoofs mit einem Lächeln. (jarö)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.