Tatfahrzeug stehen gelassen: Diebe flüchteten lieber zu Fuß

Anzeige
Kleve: Düffelstraße | Kurioser Diebstahl in Reichswalde: Samstag (27. Februar 2016) gegen 4.20 Uhr stellte ein 23jähriger Mann aus Kleve an der Düffelstraße den Diebstahl seines E-Bikes fest. Als er wenige Minuten später in der Nähe einen verdächtigen weißen Kleintransporter mit laufendem Motor sah, begab er sich mit zwei Freunden dorthin. Zwei unbekannte Männer luden gerade etwas in den Laderaum des Transporters. Als der 23 Jährige mit seinen beiden Freunden auf das Fahrzeug zu rannte, flüchteten die beiden unbekannten Männer zu Fuß zunächst über die Straße Kattenwald und dann nach rechts in die Straße Am Forsthaus. Die Unbekannten ließen ihren Transporter, einen weißen Peugeot Partner mit niederländischem Kennzeichen, zurück. Im Fahrzeug fand der 23 Jährige sein zuvor entwendetes E-Bike wieder. Im Transporter befand sich weiteres Diebesgut. Die Täter hatten auch zwei Rasenmäher, zehn Autoreifen mit Felge, einen Flachbildschirm sowie zwei Heckenscheren entwendet.

Die beiden Täter hatten eine leicht dunklere Hautfarbe, waren dunkel gekleidet und trugen Jeanshosen. Sie sprachen in einer ausländischen Sprache, aber nicht niederländisch, miteinander. Das Fahrzeug sowie das Diebesgut wurde sichergestellt. Die Täter konnten nicht mehr angetroffen werden.

Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Kripo Kleve unter Telefon 02821-5040.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.