Toter vom Emmericher Bahnhof identifiziert

Anzeige
Am 6. Juni 2013 gegen 06.35 Uhr wurde ein unbekannter Toter im Bereich der Gleisanlagen des Emmericher Bahnhofs aufgefunden. Auf Grund der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Mann bei einem Unfallgeschehen tödliche Verletzungen erlitten hatte. Erst jetzt erstattete ein Bekannter eine Vermißtenanzeige bei der Duisburger Polizei. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 36-jährigen Duisburger, der von der Kripo Kalkar zweifelsfrei identifiziert werden konnte.

Neben den Ermittlungen zu diesem Todesfall bittet die Kripo Kalkar weiterhin um Hinweise zur Identität eines am 24. Juli 2013 verstorbenen Mannes. Der Mann kollabierte am 22. Juli 2013 am Ufer des Rheins in Höhe der Natorampe am Oraniendeich auf der Klever Rheinseite. Zwei Tage später verstarb er im Krankenhaus.

Der Verstorbene ist ca. 50 bis 60 Jahre alt, ca. 175 cm groß und von normaler Statur. Er hat dichte schwarze Augenbrauen, braune Augen und schwarze mittellange Haare mit einem grauen Ansatz an den Schläfen. Im Oberkiefer ist kein Zahnbestand vorhanden. Bei seinen abgelegten Gegenständen befand sich eine blaue Jeanshose der Größe 48, ein blau-kariertes langärmeliges Hemd der Größe M, braune Sandalen der Große 43, eine bunt karierte Basecap sowie eine blaue Armbanduhr mit Klettarmband. Ein ebenfalls bei seinen Gegenständen aufgefundener Fahrradschlüssel gehörte zu einem in der Nähe abgestellten silbergrauen Herrenhollandrad der Marke Gazelle tour de france.

Wer kennt den Verstorbenen auf dem Foto?

Hinweise bitte an die Kripo Kalkar unter Telefon 02824/880.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.