Update 5.3.2015: Mann (64) leblos aus Gewässer am Drususdeich geborgen

Anzeige
Kleve: Drususdeich | Die Polizei bittet um Mithlife: Am Mittwoch (4. März 2015) gegen 11.50 Uhr wurde ein 64-jähriger Mann aus Kleve leblos aus einem Gewässer am Drususdeich in Rindern geborgen.

Zur Ermittlung der Todesursache fand heute Mittag, Mittwoch, 5. März, in der Gerichtsmedizin in Duisburg die Obduktion statt. Sie ergab, dass der 64-Jährige gestern ertrunken ist. Es gibt weiterhin keinerlei Hinweise auf eine Gewalteinwirkung. Unklar bleibt, warum sich der Klever in die Nähe des Kolks begeben hat.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter Telefon 02824/880 zu melden.

Wie die Polizei mitteilt, ist in Rindern am Mittwoch (04.03.2015) eine leblose Person aus einem Gewässer am Drususdeich geborgen worden. Es soll sich um einen 64-jährigen Mann aus Kleve handeln.

Ein Zeuge hatte die Polizei gegen 11.50 Uhr informiert. Die Rettungskräfte und die Polizei wurden zum Einsatzort entsandt. Vor Ort konnte nur noch die Leiche aus dem Wasser geborgen werden. Der Mann war wohl mit dem Fahrrad unterwegs. Zur Ermittlung der Todesursache wurde eine Obduktion des Leichnams angeordnet. Diese findet vermutlich morgen statt. Zurzeit gibt es keine Anhaltspunkte für eine Gewalttat. Die Beamten verständigten die Angehörigen des Verstorbenen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.