Update: Brand im Studentenwohnheim - wahrscheinlich Brandstiftung

Anzeige
Das Studentenwohnheim an der Hafenstraße stand in Flammen. (Foto: privat)
Update, 6.2.2015: Am Mittwoch (4. Februar 2015) gegen 16.20 Uhr geriet eine Wohnung im dritten Obergeschoss eines Studentenwohnheimes an der Hafenstraße in Brand. Auf Grund der Ermittlungen der Kripo Kalkar in Verbindung mit dem Untersuchungsergebnis des am Brandort eingesetzten Brandsachverständigen ist von einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Brandstiftung auszugehen. Ein technischer Defekt wurde ausgeschlossen. Nach dem Brand wurde das gesamte Haus evakuiert und fünf Bewohner hatten sich mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation bei den Rettungskräften gemeldet. Der Sachschaden am Gebäude liegt mindestens bei einem hohen fünfstelligen Euro-Betrag. Die Ermittlungen der Kripo Kalkar, Telefon 02822/78 30, dauern an.


Um 16.16 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein: Im Dachgeschoss des Studentenwohnheims an der Hafenstraße sei starke Rauchentwicklung zu bemerken, wenig später schlugen die ersten Flammen aus dem Fenster der obersten Etage.

Die Polizei teilt dazu mit: "Am Mittwoch (4. Februar 2015) gegen 16.20 Uhr geriet aus bislang unbekannter Ursache eine Wohnung im dritten Obergeschoss eines Studentenwohnheimes an der Hafenstraße in Brand. Der 24-jährige Bewohner war kurzfristig nicht zuhause, als das Feuer ausbrach. Als er zurückkehrte, bemerkte er den Brand und informierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr rettete zwei Studenten aus der dritten Etage mit Hilfe einer Drehleiter. Alle anderen anwesenden Personen verließen das Wohnheim selbstständig. Fünf Bewohner meldeten sich wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation bei den Rettungsassistenten.

Die Feuerwehr löschte den Brand und verhinderte das Übergreifen des Feuers auf andere Etagen. Durch die Polizei wurde während der Löscharbeiten der Brandort an der Hafenstraße weiträumig für etwa zwei Stunden gesperrt. In die unversehrten Wohnungen des Studentenheims konnten die Bewohner nach zwei Stunden zurückkehren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. "
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.113
Walli Peters aus Bedburg-Hau | 05.02.2015 | 05:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.