Weitere Palliativ-Fachkräfte bei der Caritas

Anzeige
v.l.n.r. Sabine Willemsen, Sandra Oergel, Gabriele Scheers und Maren Scheers freuen sich über ihr Zertifikat „Palliativ Care“.

Caritas-Mitarbeiterinnen beenden erfolgreich ihre Weiterbildung zur Palliativ-Fachkraft, um Menschen und ihre Angehörige professionell bis zum Lebensende zu begleiten.

Geschafft. Vier Mitarbeiterinnen der Mobilen Pflege der Standorte Emmerich, Rees und Goch des Caritasverbandes Kleve haben das Abschlusszertifikat „Basiscurriculum Palliative Care“ in der Tasche. Am Fachseminar für Altenpflege in Xanten haben die engagierten Mitarbeiterinnen in zehn Monaten und 160 Unterrichtsstunden die Schulbank gedrückt. Dabei haben sie jede Menge Wissen zur Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität für Menschen mit chronischen und zum Tode führenden Erkrankungen erhalten. Weitere Themen wie Ernährung, psychische Symptome sowie Trauerarbeit wurden ebenfalls intensiv behandelt.

Das integrierte, ganzheitliche Versorgungskonzept zur Verbesserung der Lebensqualität kranker Menschen spielt in unserer immer älter werdenden Gesellschaft eine wesentliche Rolle. Gerade im Hinblick auf die Erfüllung von Qualitätsstandards legt der Caritas-verband sehr großen Wert auf diese Weiterbildung. Bereits 18 Caritas-Mitarbeiterinnen haben das Abschlusszertifikat erworben - weitere folgen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.