Workshop für die 10-er Techniker bei der Firma KHS

Anzeige

Im Rahmen des Kooperationsvertrages besuchten die Schülerinnen und Schüler des 10-er Technik-Kurses der Karl Kisters Realschule die Firma KHS, um sich über technische Berufsfelder zu informieren.

Acht Auszubildende standen an einem Freitagnachmittag innerhalb von vier Workshops den Schülern mit Rat und Tat zur Seite. Von den acht Auszubildenden waren zwei ehemalige Schüler der Karl Kisters Realschule vertreten, die selber den Technik-Kurs gewählt hatten.
Erste Station war die Wareneingangsprüfung, wo die Schülerinnen und Schüler mittels Messinstrumenten nachprüfen mussten, ob die eingehende Ware den Anforderungen entspricht. Dabei ging es um genaues Prüfen im Millimeterbereich.
Im zweiten Workshop erhielten die Jugendlichen einen Einblick in das technische Zeichnen mittels Bleistift und Papier, aber auch am Computer mithilfe eines CAD-Programmes.
Diese 3-Tafel-Zeichnung galt es im dritten Workshop zu lesen und daraufhin ein Maschinenteil zusammenzubauen, welches später in einer Verpackungsmaschine verbaut wird.
Im vierten und letzten Workshop mussten dann alle elektrotechnische Verdrahtungen an Schaltern und Tastern vornehmen, die abschließend auf Funktion geprüft wurden.
Nach vier Stunden Schüler-Aktivität in den Workshops waren der Ausbilder der KHS Martin Baufeld und der 2. Konrektor der Karl Kisters Realschule Peter Boßmann der gleichen Meinung, diesen Workshop im nächsten Jahr erneut durchzuführen, um junge Menschen für Ausbildung zu begeistern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.