Inselhopping und Seekühe bei leichtem Altrhein-Hochwasser vor Schenkenschanz

Anzeige
Der steigende Rheinpegel hat eine interessante Landschaft geschaffen - Halbinseln, die man leicht erwandern kann und Inseln, für die man ein Boot braucht oder nasse Füße riskiert. Ein paar "Seekühe" haben diese Probleme nicht, sie stehen stoisch bis zum Bauch im Wasser ihrer arg verkleinerten Wiesen.

Wir lernen von einem der Angler, dass im Moment Karpfen zum Laichen in den Altrhein kommen und werden auf Schwärme von Brassen aufmerksam gemacht. Perfekt!

Auf dem Rückweg sehen wir zu unserer Verwunderung die Fähre "Martin Schenk", die seit Ende März leider nicht mehr zwischen den Dörfern Düffelward und Schenkenschanz verkehrt. Wie mag es wohl mit ihr weitergehen?
3
1 4
2 6
2 4
4
1 3
1 4
3 4
3
1 4
1 3
3
1 4
1 4
1 6
2 3
3
2 5
6
5
1 3
3 4
3
5
3
3
23
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
27.477
Peter Eisold aus Lünen | 06.06.2016 | 11:48  
27.108
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 06.06.2016 | 12:37  
4.902
Jürgen Hedderich aus Herten | 06.06.2016 | 12:58  
13.226
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 06.06.2016 | 15:19  
26.156
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 06.06.2016 | 21:59  
10.318
Jürgen Thoms aus Unna | 06.06.2016 | 22:13  
10.198
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 07.06.2016 | 00:27  
10.203
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 07.06.2016 | 19:27  
49.904
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 09.06.2016 | 20:35  
14.040
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 09.06.2016 | 22:32  
49.904
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 09.06.2016 | 22:50  
23.465
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 12.06.2016 | 22:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.