1. Credit Deich Runde: Ministerin Hendricks pflanzte Apfelbaum

Anzeige
Das Foto zeigt v.l.: Prof. Dr. Matthias Schumann, Rudolf Keßler CCM, Jan Schneider-Maessen CCM, Dr. Barbara Hendricks, Andreas van Koeverden CCM (Foto: BvCM e.V.)
Mit einem klaren Bekenntnis zum nachhaltigen Wirtschaften eröffnete Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, die Premiere der Credit Deich Runde des Bundesverbandes Credit Management e.V. „Klimaschutz ist ein Wachstumsmotor“, so Hendricks vor rund 50 geladenen Gästen am Verbandssitz in Kleve. „Lassen Sie uns diesem Motor am Laufen halten.“
Klimaschutz modernisiere die Wirtschaft und löse deren Abhängigkeit von Rohstoffen aus anderen Ländern. Es gehe in Europa um einen dreistelligen Milliardenbetrag, der durch den Einsatz regenerativer Ideen freigesetzt und anders investiert werden könne, so die Ministerin, die bekräftigte, wie wichtig es sei das Ziel, die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen, zu erreichen. „Wenn es kein generelles Umdenken innerhalb der Bevölkerungen von großen Industriestaaten gibt, werden wir den Klimawandel nicht aufhalten können“, so Hendricks. „Diejenigen, die am allermeisten unter dem Klimawandel leiden, sind die, die ihm am wenigsten verursacht haben.“
Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft ist spätestens seit der Bankenkrise 2008/2009 ein Thema. Was das aus der Sicht des Credit Managements von Unternehmen (also der Kreditvergabe in der Geschäftswelt, z. B. durch Lieferantenkredite) bedeutet, erörterte im weiteren Verlauf der Veranstaltung eine Diskussion mit Prof. Dr. Matthias Schumann (Universität Göttingen), Rudolf Keßler (BayWa AG), Prof. Dr. Helmut Rödl (Creditreform) und Andreas van Koeverden (TNT). In der Runde wurden die ökologischen, ökonomischen und sozialen Dimensionen des Themas angesprochen.
„Unternehmerische Nachhaltigkeit durch aktives Credit Management“ reicht in seiner ganzen Vielschichtigkeit vom Verzicht auf Rechnungen und Mahnungen aus Papier bis hin zum vorausschauenden geschäftlichen Handeln – wobei die Gesprächsteilnehmer vor der Ministerin gemeinschaftlich betonten, wie wichtig die Reform des Anfechtungsrechts bei Insolvenzen sei, um im Geschäftsverkehr wieder eine sichere Grundlage zu finden. Derzeit haben Insolvenzverwalter in bestimmten Fällen die Möglichkeit, bis zu zehn Jahren zurückliegende Zahlungen zurückzufordern. Eine Reform ist in Arbeit.
Zum Abschluss der Veranstaltung pflanzte Dr. Hendricks gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden des BvCM e.V., Jan Schneider-Maessen CCM, seinem Vertreter Andreas van Koeverden CCM, Rudolf Keßler CCM (Schatzwart) und Prof. Dr. Schumann (Vorstandsbeiratsvorsitzender) im Garten des BvCM-Domizils einen Apfelbaum – als Symbol für nachhaltiges Wirtschaften. Credit Deich Runde wurde die Veranstaltung getauft, weil der Bundesverband Credit Management e.V. Anfang des Jahres seinen neuen Geschäftssitz auf einem alten Banndeich des Rheins (Drususdeich) bezogen hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.