Der erste Wahlkampf-Gipfel mit den drei Bürgermeister-Kandidaten

Wann? 19.08.2015 17:00 Uhr

Wo? Konrad-Adenauer-Gymnasium, Köstersweg, 47533 Kleve DE
Anzeige
Beim kleinen Sommerfest am Gemeinschaftsgarten Opschlag vor zwei Monaten präsentierten sich die drei Bürgermeisterkandidaten Sonja Northing, Udo Janssen und Dr. Artur Leenders (v.l.n.r.) erstmals gemeinsam der Öffentlichkeit. (Foto: Thomas Velten)
Kleve: Konrad-Adenauer-Gymnasium |

Udo Janssen (CDU), Sonja Northing (SPD, FDP, OK) oder Dr. Artur Leenders (Bündnis 90/Die Grünen) - welcher der drei Spitzenkandidaten gewinnt im September die Bürgermeisterwahl in Kleve?

Noch fünf Wochen bleiben, um sich einen Eindruck von den Kandidaten zu machen. Zeit, um den drei Bewerbern einmal so richtig auf den Zahn zu fühlen. Und das tut das Klever Wochenblatt zusammen mit seinen Partnern KlevidoTV und kleveblog am Mittwoch, 19. August, um 17 Uhr bei einer Podiumsdiskussion im Pädagogischen Zentrum des Konrad-Adenauer-Gymnasiums in Kellen. Moderator ist Tobias Budde.

Die Idee dazu hatten die jungen Journalisten Tim Tripp (Klever Wochenblatt) sowie Manuel Funda und Tobias Budde (Klevido). Sie wollten mit dieser Veranstaltung ein Zeichen setzen gegen die immer geringere Wahlbeteiligung, die sich auch bei den Bürgermeisterwahlen am 13. September abzeichnet.

Weil auch Jugendliche ab 16 Jahren ein Wahlrecht bei der Bürgermeisterwahl haben, werden Oberstufenschüler des Konrad-Adenauer-Gymnasiums nach den Ferien einen Fragenkatalog erarbeiten. Die Bürgermeister-Kandidaten dürfen gespannt sein.

Mitmachaktion: Welche Themen interessieren Sie?

Vor diesem Wahlkampfgipfel wollen wir aber auch von unseren Lesern wissen: Welche Themen halten Sie für die wichtigsten? Welche Themen interessieren Sie? Welche Themen bewegen die Klever am meisten? Was regt Sie auf? Worüber sollen die drei Kandidaten Auskunft geben? Wird die geplante Notunterkunft für 150 Flüchtlinge in der benachbarten Sporthalle das Top-Thema? Ihre Fragen an die Kandidaten und Anregungen schicken Sie bitte ab sofort per E-Mail an redaktion@kleverwochenblatt.de, Stichwort "Bürgermeisterwahl". Bitte Name und Adresse nicht vergessen.

Neu ist auch die "crossmediale" Berichterstattung über diese Podiumsdiskussion. Heißt: Es wird nicht nur in der gedruckten Ausgabe des Klever Wochenblatt berichtet. Wer an der Veranstaltung nicht teilnehmen kann, kann trotzdem die Diskussion im Liveticker (kleveblog) verfolgen. Kollege Ralf Daute ist vor Ort. Das Team von KlevidoTV - KlevidoTV produziert Videoberichte zu verschiedensten Themen aus Kleve und der Umgebung - ist mit zwei Filmkameras dabei und erstellt eine etwas 25-minütige Dokumentation über die Veranstaltung. Erste Analysen und Fotogalerien erscheinen natürlich auch zeitnah auf dem Internetportal des Klever Wochenblatt (lokalkompass)

Und auch das hat es noch nicht gegeben: Die Besucher der Podiumsdiskussion können am Mittwoch, 19. August, an einer Vorwahl teilnehmen. Auf Stimmzetteln können sie am Ende der Veranstaltung die Frage beantworten: "Wer hat Euch am meisten überzeugt?"

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei. Also: Herzliche Einladung an alle interessierten Klever ...
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
453
Bernd Derksen aus Bedburg-Hau | 07.08.2015 | 01:34  
Klaus Schürmanns aus Kleve | 07.08.2015 | 01:43  
14.254
Willi Heuvens aus Kalkar | 07.08.2015 | 08:23  
1.224
Jens-Uwe Habedank aus Kleve | 11.08.2015 | 20:30  
453
Bernd Derksen aus Bedburg-Hau | 16.08.2015 | 14:40  
1.224
Jens-Uwe Habedank aus Kleve | 17.08.2015 | 08:42  
14.254
Willi Heuvens aus Kalkar | 17.08.2015 | 12:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.