DGB Kreisvorstand konstituiert sich! Rolf Wennekers führt den Deutschen Gewerkschaftsbund in Kleve auch weiterhin.

Anzeige
Mitglieder des DGB Kreisvorstandes sind: v.l.n.r. Rolf Wennekers (NGG, Vorsitzender), Lore de Vries (IG BAU), Markus Jacobs (IG Metall), Sonja Wemhoff (ver.di, stv. Vorsitzende), Marcel Peters (IG Metall), Frank Thon (Gewerkschaftssekretär DGB Region), Jürgen Dußling (v.erdi), Walter Seefluth (GEW) und Manfred Artz (IG BCE, nicht auf dem Bild) (Foto: DGB Niederrhein)
Kleve: DGB Haus | Kleve. In den letzten Tagen konstituierte sich der DGB Kreisverbandsvorstand Kleve neu. Bisheriger und neuer Vorsitzender ist der Klever Rolf Wennekers. Wennekers ist im Kreis Kleve wohl bekannt, hat langjährige Erfahrungen als Betriebsrat und im DGB Kreisverband sowie als Versichertenältester. Zur Stellvertreterin wählte der Vorstand Sonja Wemhoff. Wichtige Themen werden in nächster Zeit für den DGB-Kreisvorstand Rente und Integration sein. „Es kann nicht sein, dass der Kreis Kleve beim Thema Integration immer noch hinterherhinkt.

Als letzter Kreis in NRW haben wir noch immer kein Kommunales Integrationszentrum“, moniert Rolf Wennekers und bekräftigt damit die schon seit längerem vorgebrachte Forderung auf Einrichtung eines Kommunalen Integrationszentrums für den Kreis Kleve. Für das Thema Rente wird es in diesem Monat noch eine Pendleraktion am Morgen des 31.05. am Klever Bahnhof geben. „Wir werden als DGB vor dieser Bundestagswahl noch einmal deutlich machen, dass uns die gesetzliche Rente am Herzen liegt. Wir brauchen dringend eine Stabilisierung des Rentennivaus. Wer sein Leben lang hart gearbeitet hat, muss seinen Lebensabend in Würde aus der gesetztlichen Rentenversicherung bestreiten können!“

Weitergabe Presseinfo des Deutschen Gewerkschaftsbundes Region Niederrhein
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.