Ein-Mann U-Boot in Haifischform / Menschenbetrieben

Anzeige
“River Shark“ (Flusshaifisch) nennt sich ein Projekt das die Fakultät für Technologie und Bionik der Hochschule Rhein-Waal in Kleve zum Anlass genommen hat welches sich Tiere der Unterwasserwelt zum Vorbild nimmt und ein U-Boot mit eigenem Antrieb bauten. Design und Antriebssystem orientieren sich dabei an der Form eines Fächerfisches. (Kohlefaser-Carbon) Prof. William Megil HSRW und einige seiner Studentengruppe stellten das Projekt samt Boot am Di. 18. Juni gegen 10:30 Uhr der Presse vor und erklärten: „..die Natur schreibt Effizienz groß, das machte sich das Team durch Imitation zu Nutze um die Geschwindigkeit zu erhöhen“ Als einziges deutsches Team werden die Studenten samt U-Boot Ende Juni am internationalen U-Boot Rennen in Washington teilnehmen um den Ruf des deutschen Ingenieurwesens zu verteidigen und zu untermauern. Das Boot misst ca. 2,5m sieht aus wie ein kleiner Haifisch und fasst eine Person die eingezwängt in einen Taucheranzug auf dem Boden liegend mit Sauerstofflasche – das Boot wird geflutet – und Pedaltreten wie bei einem Fahrrad das Gefährt antreibt. Die zu fahrende Strecke wird etwa 100 m sein und sollte / könnte in einer Minute bewältigt werden, im Bassin hat man das alles getestet. Der Orts- und Bezirksverband der Grünen in Kleve unterstützt dieses Projekt mit 500,-€ weil sie sich der Natur und der innovativen Forschung verpflichtet fühlen.
Teilnehmer: Bruno Jöbkes, Birgit Höhn (Kreisverb. Bündnis 90/die Grünen) Norbert Panek, Manfred Keller und Thomes Velten (Bündnis 90/die Grünen Ortsverb. Kleve) Prof. William Megil (HSRW) und einige Studenten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.