Empörende Plakate und die Reaktionen

Anzeige

Demonstration gegen Bauernregeln des Bundesumweltministeriums

.KLEVE. Zu einer Demonstration der Landwirte gegen die vom Bundesumweltministerium (BMUB), in Person der Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks (SPD), öffentlich verbreiteten plakativen Bauernregeln, demonstrierten am Donnerstag 09. Februar ab 11 Uhr vor der Klever SPD Geschäftsstelle, Vertreter des landwirtschaftlichen Berufsstandes mit Spruchbändern und Schleppern. „Plumpes Bauernbashing“ war das aus Sicht der Landwirte und stellt eine Diffamierung eines ganzen Berufsstandes dar.
Vorausgegangen war eine Plakataktion auch über WebSites des Ministeriums mit Sprüchen wie: „Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein“ oder „Gibt`s nur Mais auf weiter Flur, fehlt vom Hamster jede Spur“. Geballte Ablehnung war die Reaktion beim Berufsstand der Landwirte, diese werteten die Aktion als billige Beleidigung. Die rheinischen Bauern sehen sich von der mit Steuermitteln finanzierten Kampagne „Bauernregeln“ völlig zu unrecht an den Pranger gestellt. Fast 1000 Demonstranten mit ihren Zugmaschinen blockierten deshalb die Strasse vor der SPD Geschäftsstelle lautstark mit grünen Trillerpfeifen.
Der Vorsitzende der Kreisbauernschaft Josef Peters fand deutliche Worte Richtung Barbara Hendricks: „..lassen Sie die Sprüche sein, es gibt kein Schwein mit einem Bein, stoppen Sie die unsägliche Kampagne und kehren um zu einem sachlichen und konstruktiven Politikstil.“
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
1.248
Jens-Uwe Habedank aus Kleve | 09.02.2017 | 16:28  
11.726
Lothar Dierkes aus Goch | 09.02.2017 | 20:05  
11.726
Lothar Dierkes aus Goch | 09.02.2017 | 20:47  
1.248
Jens-Uwe Habedank aus Kleve | 09.02.2017 | 20:51  
11.726
Lothar Dierkes aus Goch | 09.02.2017 | 22:29  
11.726
Lothar Dierkes aus Goch | 09.02.2017 | 22:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.