Es hat sich ausgekraft: CDU-Landtagsabgeordnete Bergmann und Voßeler gewinnen ihre Wahlkreise

Anzeige
Thorsten Rupp gratuliert Dr. Günther Bergmann (Foto: Tim Tripp)
  Kleve: Kreishaus |

Es hat sich ausgekraft. Die rot-grüne NRW-Regiergung wurde am Sonntag (14. Mai 2017) krachend abgewählt. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft verlor trotz Amtsbonus die Wahl. Im Kreis Kleve konnte die CDU nach den Bürgermeisterwahlen im September 2015 wieder viele Wähler zurückgewinnen.

21.18 Uhr: Wir beenden unseren Live-Ticker und wünschen allen Lesern noch einen schönen Abend.

21.10 Uhr: Auch im Nordkreis steht das Ergebnis fest: Den Wahlkreis gewinnt Dr. Günther Bergmann (CDU) mit 44,41 Prozent. Thorsten Rupp (SPD) holt 31, 37 Prozent.

21.02 Uhr: Im Südkreis ist ausgezählt: Margret Voßeler (CDU) holt 50,12 Prozent, Norbert Killewald (SPD) 26,93 Prozent

20.50 Uhr: Noch immer wird im Kreis Kleve ausgezählt. Aber klar ist schon jetzt: Dr. Günther Bergmann und Margret Voßeler (beide CDU) werden ihre Wahlkreise direkt gewinnen.

20.34 Uhr: Der ehemalige CDU-Landtagsabgeordnete und Staatssekretär Manfred Palmen: "Wir haben nun die Chance getreu unserem Motto "Wir machen es besser" bekommen, es nun auch besser zu machen. Wichtig ist dabei, dass wir das Geld zusammenhalten, damit wir es an unsere Kinder zukunftssicher weitergeben können. Ich bin froh, dass wir es geschafft haben wieder nach oben zu kommen. Ziel ist es jetzt: Bescheiden, ruhig und seriös Politik zu machen."

20.25 Uhr: Die aktuelle Hochrechnung: CDU 33,0 Prozent, SPD 31,5 Prozent, FDP 12,5 Prozent, AfD 7,4 Prozent, Grüne 6,2 Prozent, Linke 4,9 Prozent

19.53 Uhr: Jetzt liefern wir noch die Stellungnahme von Margret Voßeler (CDU) nach: "Ich freue mich total, bin aber auch stolz auf das gesamte Team sowie auf die zahlreichen Stadt- und Ortsverbände in meinem Wahlkreis. Für mich kann so eine Leistung nur gemeinsam erreicht werden. In den letzten Tagen habe ich aufgrund der Stimmung in der Wählerschaft insgeheim gehofft, dass wir es schaffen werden. Besonders zufrieden bin ich mit der Wahlbeteiligung."

19.42 Uhr: Nach der letzten Hochrechnung fliegen die Linken aus dem Landtag: CDU 33,7 Prozent, SPD 31,1 Prozent, FDP 12,3 Prozent, AfD 7,4 Prozent, Grüne 6,2 Prozent, Linke 4,9 Prozent

19.37 Uhr: Noch werden in den Wahllokalen die Stimmen ausgezählt. Zum jetzigen Zeitpunkt haben beide CDU-Landtagskandidaten im Kreis Kleve die Nase vorn.

19.20 Uhr: FDP-Landtagskandidat Stephan Haupt aus Bedburg-Hau: "Für uns ist es schon ein großer Erfolg, dass so viele Wähler uns das Vertrauen wieder geschenkt haben. Es ist einfach gigantisch."

19.12 Uhr: Der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Günther Bergmann (MdL): "Ich bin natürlich glücklich, dass wir ein solch gutes Ergebnis erzielt haben. Nach fünf Jahren guter Opposiotion haben wir nun die Möglichkeit wieder zu zeigen, was wir können. Im Wahlkampf haben wir einfach gemerkt, die Stimmung ist gut und mit unseren Themen Inklusion, Schule und innere Sicherheit haben wir den Nerv der Wähler getroffen."

19.07 Uhr: Bedröppelt auch SPD-Landtagskandidat Thorsten Rupp: "Bereits im Wahlkampf habe ich gesagt, dass ich drei Ziele habe. 1. Ziel war, dass Hannelore Kraft Ministerpräsidentin bleibt, 2. Die stärkste Fraktion im Landtag zu stellen, 3. Meinen Wahlkreis direkt zu gewinnen. Die ersten beiden Punkte haben leider nicht geklappt, um den dritten Piunkt geht es jetzt noch. Im Wahlkampf haben wir starke Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger aber auch durch unsere Partei die SPD erhalten."

19.02 Uhr: Der SPD-Kreisvorsitzende Norbert Killewald erklärt dazu im Kreishaus: "Gerade ist unsere Landesvorsitzende zurückgetreten, das ist natürlich ein harter Schlag für unsere Partei in NRW."

18.37 Uhr: Sie hat die Wahl vergeigt und zieht Konsequenzen: Hannelore Kraft hat ihren Rücktritt als stellvertretende SPD-Vorsitzende und als SPD-Landesvorsitzende erklärt.

18.31 Uhr: Die erste Hochrechnung (infratest dimap):
CDU: 34,3 %
SPD: 30,6 %
FDP: 12,2 %
AfD: 7,7%
Grüne: 6,0%
Linke: 5 %

18.11 Uhr: Nach der ersten Prognose wurde Ministerpräsidentin Hannelore Kraft heute aus dem Amt gespült: SPD: 30,5 Prozent, CDU 34,5 Prozent, Grüne: 5 Prozent, FDP 12 Prozent, Linke 5 Prozent, AFD 12 Prozent

18 Uhr 15,22 Prozent der Wahlberechtigten haben übrigens per Briefwahl ihre Stimme abgegeben. (2012: 12,93%)

17.44 Uhr: Es gibt im Kreis Kleve zwei Wahlkreise. Zum Wahlkreis 53 - Kleve I
gehören die Kommunen Geldern, Issum, Kalkar, Kerken, Kevelaer, Rheurdt, Straelen, Uedem, Wachtendonk und Weeze.
Zum Wahlkreis 54 - Kleve II zählen die Kommunen Bedburg-Hau, Emmerich am Rhein, Goch, Kleve, Kranenburg und Rees.

17.40 Uhr: Im Kreis Kleve sind nach dem aktuellen Wählerverzeichnis 226.567 Wahlberechtigte zur Landtagswahl aufgerufen (LTW 2012: 225.674)

17.37 Uhr: Insgesamt lag die Wahlbeteiligung im Kreis Kleve um 16 Uhr bei 58,91 Prozent. Bei der Landtagswahl vor fünf Jahren waren es 53,43 Prozent.

17.30 Uhr: Noch eine halbe Stunde sind die Wahllokale geöffnet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
16.813
Willi Heuvens aus Kalkar | 14.05.2017 | 19:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.