Ex-Oberkreisdirektor Franz Josef Ebbert ist tot: Der Mann, der 1975 ausgebootet wurde

Anzeige
"Der frühere Oberkreisdirektor von Geldern, Franz-Josef Ebbert, ist am Montag (16.9.) in seiner neuen Heimat in Schleswig-Holstein zu Grabe getragen worden. Was Ebbert 1975 bei der Kreisneugliederung in Geldern und Kleve erleben musste, war ein Stück aus dem politischen Tollhaus, bei dem Verrat mitschwang. Ebbert wurde, um die neuen Machtverhältnisse im Kreis neu ordnen zu können, kalt ausgebootet. Ihn, den Gelderner, hatten CDU-Kreistagsabgeordnete fallengelassen und dafür Kleves OKD Dr. Schneider unterstützt, um im Gegenzug den Gelderner Hans Pickers als Landrat gegen den Bewerber Gert Brock aus Kleve durchsetzen zu können. Das Ränkespiel, das nach Verrat roch, schmerzte auch andere Betroffene noch viele Jahre. Der verbitterte Fachmann verließ den Niederrhein, siedelte nach Schleswig-Holstein um und starb nun im Alter von 87 Jahren", schreibt der Journalist Martin Willing.

Eine Geschichtsstunde des Kreises Kleve, die hier nachzulesen ist.
0
1 Kommentar
17.624
Willi Heuvens aus Kalkar | 18.09.2013 | 10:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.