Heute Themennachmittag mit Hendricks und Rouenhoff in der Stadthalle Kleve

Anzeige
Kleve: Stadthalle | Verehrte Politikinteressierte,

die noch junge Volkshochschule Materborn – Kellen erweitert ständig ihr Angebot und bietet nun auch zur Entlastung der Hochschule Rhein-Waal ein Studium Generale an, welches sich an die interessierte Allgemeinheit richtet. Auf einen auch gerade für uns interessanten Vortragsnachmittag möchten wir nicht versäumen hinzuweisen, welcher heute im Theatersaal der Stadthalle Kleve stattfindet; bitte beachten Sie das nachfolgend wiedergegebene Einladungsplakat. Gerade für uns als relativ neue Partei ist das Themenfeld der heutigen Veranstaltung hochinteressant.

Da die Parkplätze an der Stadthalle aufgrund der hochkarätigen Referenten wohl schon sehr frühzeitig vollständig besetzt sein werden, treffen uns daher heute um 15:45 Uhr in Kleve vor dem Grundstück Wiesenstraße 31 und legen dann den kurzen Fußweg zur Stadthalle gemeinsam zurück.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Ihre Alternative für Deutschland

Kreisverband Kleve



P.S.: Wie wir soeben erfahren, entfällt der Vortrag von Herrn Rouenhoff, weil dieser wegen einer nicht aufschiebbaren Betriebsbesichtigung bei einem überregional vermarktenden Gallowayzuchtbetrieb im Kreis Kleve unabkömmlich ist; große Teile der Presse werden somit leider auch fehlen. Wir hoffen, dass sich trotz dieser schweren Enttäuschung dennoch genügend Interessenten einfinden werden.




Wiedergabe des Ankündigungsplakats der VHS MaKel:


vhs MaKel Volkshochschule Materborn – Kellen

Fakultät Gesellschaft und Ökonomie



S A M S T A G S A K A D E M I E

Stadthalle Kleve I Theatersaal I ausreichende Bestuhlung vorhanden



Karriere in der Politik – Voraussetzungen und Chancen



am Samstag, dem 1. April 2017 um 16 Uhr c.t.



Programmfolge



Dr. B. Hendricks, MdB:

Fachkenntnisse und beruflicher Erfolg als Karrierebremse in der Politik



An den Beispielen von Prof. Paul Kirchhof, Dr. Hans Reckers und Dr. Thilo Sarrazin wird gezeigt, wie hinderlich hoher Bildungsstand, Sachkenntnis, analytische Begabung und Nachweise beeindruckender berufliche Erfolge auf dem anspruchsvollen Gebiet der Politik sind. Die Studienabbrecher und Langzeitstudenten möglichst ohne Abschluss wie Joschka Fischer, Claudia Roth, Andrea Nahles und Volker Beck bringen dagegen beste Voraussetzungen mit, unsere Gesellschaft, Kultur wie auch unsere ökonomischen Verhältnisse an vorderster Front bei guter Bezahlung wirksam zugrunde zu richten. Frau Dr. Hendricks wird bei dieser Gelegenheit die Wirkungen von redegewandten Berufsversagern in der neueren deutschen Geschichte mitbeleuchten. Und das Beste kommt zum Schluss: Jüngst gelang es der SPD, mit einer Schwatzbegabung den Kehrwert von Thilo Sarrazin aufzutreiben.

Der Vortrag richtet sich in ganz besonderer Weise an Studierende, deren Studienerfolg sich wohlwollend als eher mäßig beschreiben lässt und die dennoch auf eine gut bezahlte Beschäftigung hoffen. Und noch eine gute Nachricht wird Frau Dr. Hendricks zu verkünden haben: Beeinträchtigungen wie hochgradige Rückgradverkrümmungen und erhöhte Schleimabsonderungen sind bei dem aufgezeigten Berufsweg nicht hinderlich; ganz im Gegenteil.





Stefan Rouenhoff, cand. MdB:

Die Betriebsbesichtigung als Mittel zum politischen Erfolg



Herr Rouenhoff gibt hier exclusiv seine persönliche Methode preis, wie man´s versuchen kann, in die große Politik zu gelangen: Er überzeugt zwingend mittels routiniert ausgeführter Betriebsbesichtigungen. So bringt man seine herausragenden Fähigkeiten der Wählerschaft nahe: Freundlich, nett; und die Presse ist immer dabei. Herr Rouenhoff wird die Gelegenheit wahrnehmen, seiner Zuhörerschaft überzeugend zu versichern, dass er bei einer erfolgreichen Wahl in den deutschen Bundestag niemanden dort stören wird.





Yrtep Nethuem / Ecköh Dnaluag:

Deutsche Tugenden in Politik und Wirtschaft – ein Disput



In Anbetracht der Tatsache, dass sich Deutsche hierzulande selbst ausgrenzen, wenn sie über Tugenden sprechen, haben wir keine inländischen Referenten zu diesem Thema gewinnen können. Wir sind daher sehr erfreut, mit den beiden Referenten dennoch hochqualifizierte Fachleute vor Ort zu haben, die über dieses Thema freimütig diskutieren wollen. Die jüngeren Zuhörer werden staunen, und die älteren werden sich gerne daran erinnern, was es einst so alles gab.





Anschließend: Allgemeine Diskussion



Die Vorträge der Samstagsakademie sind kostenfrei – Parkmöglichkeiten in der Nähe ausreichend vorhanden
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.