Integration: Kreis Kleve begrüßt 38 Neubürger

Anzeige
Landrat Wolfgang Spreen überreichte bei der aktuellen Einbürgerungsfeier den neuen Staatsangehörigen ihre Einbürgerungsurkunden (Foto: Kreis Kleve)
Kleve: Kreishaus | Nach dem schriftlichen Bekenntnis der neuen Staatsangehörigen zur deutschen Verfassung begann die aktuelle Einbürgerungsfeier mit einem musikalischen Beitrag der Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule. Ein Blick in die Runde der 70 Gäste aus 17 Nationen ist wahrlich international. Von Polen bis zu den Niederlanden, von Italien bis nach Kamerun, Indien und die Türkei reicht die Palette der Herkunftsländer der Menschen, die hier im Kreis Kleve heimisch geworden sind und künftig unsere Gesellschaft mit prägen. Die 38 Neubürgerinnen und Neubürger sind zwischen 3 und 73 Jahre alt. Sie leben seit durchschnittlich zwölf Jahren in Deutschland. „Mit dieser Einbürgerungsfeier würdigen wir Ihre Integrationsleistung und gratulieren Ihnen zu Ihrer Entscheidung, deutsche Staatsangehörige zu werden“, so Landrat Wolfgang Spreen vor den Gästen im Maywaldsaal der Kreisverwaltung. „Wir freuen uns, dass Ihre Familie und Ihre Freunde mit dabei sind und diesen besonderen Tag mit Ihnen teilen.“ Nach zwei Filmbeiträgen und der Nationalhymne sprachen die Neubürgerinnen und Neubürger das feierliche Bekenntnis und erhielten ihre Einbürgerungsurkunde.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.