Jürgen Franken (SPD) soll Landrat im Kreis Kleve werden

Anzeige

Mit einstimmigem Votum schlägt der Vorstand der SPD im Kreis Kleve den SPD-Delegierten der Wahlkreiskonferenz den 50-jährigen Diplom-Finanzwirt Jürgen Franken aus Kranenburg für den Spitzenplatz der Liste zur Kreistagswahl im Mai nächsten Jahres und als Kandidaten für die nächste Landratswahl vor.

Damit setzt die SPD schon frühzeitig Zeichen. “Mit Jürgen Franken haben wir einen erfahrenen Kommunalpolitiker. Er hat über Jahre bewiesen, dass er den Fraktionsvorsitz und das stellvertretende Bürgermeisteramt in Kranenburg mit großem Verantwortungsbewusstsein und Engagement ausfüllt. Ich bin mir sicher, dass er Landrat kann. Er soll die SPD in den Kommunalwahlkampf führen”, so die SPD Kreis Kleve-Vorsitzende Barbara Hendricks. Die Sozialdemokraten setzen dabei auf die kommunalpolitische Führungsstärke und Fachkompetenz des Kandidaten.
Jürgen Franken, der 1982 seine Ausbildung beim Finanzamt Kleve begann, ist seit über 20 Jahren im Prüfdienst der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen tätig. Der Diplom-Finanzwirt ist verheiratet, hat drei erwachsene Töchter und ist ehrenamtlich in mehreren Vereinen vor Ort engagiert. Er hat in seiner Heimatgemeinde maßgeblich dafür gesorgt, dass seine Partei an Bedeutung und Mitgliedern gewonnen hat. Über 40 Prozent der Kranenburger schenkten ihm bei der letzten Bürgermeisterwahl ihr Vertrauen.

Auf diese Erfolge baut nun auch die Kreis-SPD. “Ich bin seit Jahren mit ganzem Herzen politisch in Kranenburg, im Kreis Kleve und darüber hinaus aktiv. Ich freue mich über das Votum des SPD-Kreisvorstandes und hoffe auf eine breite Unterstützung der SPD-Mitglieder im Kreis Kleve”, so Jürgen Franken.
0
1 Kommentar
18.038
Willi Heuvens aus Kalkar | 17.11.2013 | 12:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.