Kunstacker in Kleve - war für Kunst gedacht, wird als Mülldeponie benutzt

Anzeige
Kleve: Kunstacker | Das Grundstück hinter dem ehemaligen 'Zum Kurfürsten' und dem Neubau daneben ist von einem Kunstacker zu einem echten Müllacker geworden. Heute bin ich wieder die Koekkoekstege hoch geklettert und habe mir den Kunstacker angeschaut. Da fielen mir die Augen fast aus dem Kopf, was ich da sah. Er ist zu einer Mülldeponie im Herzen der Stadt geworden. Säufer habe ihre leeren Flaschen dort entsorgt, Reifen wurden hingeschmissen, Pappkartons hingestellt, Gartenabfälle und sogar ein Weihnachtsbaum mit Strick wurden zurückgelassen.
Der Kunstacker ist ein Schlaraffenland für Ratten geworden.
Es ist höchste Zeit, dass die Stadt mal eingreift!
Der ehemalige Zum Kurfürsten und sein neuer Nachbar entziehen den Blick auf den Kunstacker, aber von der Karlstraße hat man einen freien Blick auf die Mülldeponie. Darüber werden sich die Anlieger sicherlich ärgern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
24.165
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 07.03.2016 | 19:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.