Live-Ticker zur Bürgermeisterwahl: Sonja Northing wird neue Bürgermeisterin in Kleve

Anzeige
    Kleve: Kleve |

Auch im Kreis Kleve waren am Sonntag (13. September) Bürgermeister- und Landratswahlen.

In Kleve hat Sonja Northing die Wahl klar gewonnen, ebenso in Kranenburg Günter Steins. In Kalkar müssen Gerhard Fonck (CDU) und Britta Schulz (Forum) in die Stichwahl. Landrat bleibt Wolfgang Spreen (CDU). Bürgermeister Peter Driessen (Bedburg-Hau) hat sich bereits bei den Kommunalwahlen 2014 zur Wahl gestellt: Der parteilose Driessen wurde vor einem Jahr mit 84,01 Prozent in seinem Amt bestätigt.

Die Bilder aus Kalkar lieferte dem Klever Wochenblatt Marvin Hoffmann.


Ticker zur Bürgermeister- und Landrats-Wahl:

21.30 Uhr: Liebe Leser, wir beenden jetzt unseren Live-Ticker, bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen allen Lesern eine gute Nacht.

21.27 Uhr: Noch ein paar Ergebnisse aus dem Südkreis. Einzelkandidaten waren Weezes Bürgermeister Ulrich Francken (CDU, 88,8% ) und in Kerken der parteilose Dirk Möcking (86,3%). In Issum gewinnt SPD/FDP Kandidat Clemens Brüx (60,8%). Insgesamt also kein guter Tag für die CDU im Kreis Kleve.

21.14 Uhr: So, in Kalkar ist jetzt auch ausgezählt. Wie erwartet werden Gerhard Fonck (CDU, 32,80%) und Britta Schulz (Forum, 36,12%) die Stichwahl bestreiten.

20.48 Uhr: In Kalkar fehlt immer noch das Ergebnis aus einem Wahlbezirk.

20.45 Uhr: In Rees bleibt Christoph Gerwers (CDU) Bürgermeister - 66,60%

20.40 Uhr: In Emmerich erleidet der amtierende Bürgermeister Diks (CDU) eine Schlappe: Nur 32,15 %. SPD-Herausforderer Hinze holt 37,57% - ab in die Stichwahl.

20.33 Uhr: In der Nachbarstadt Goch kommt es in zwei Wochen zu einer Stichwahl zwischen Ulrich Knickrehm (BFG, 42,91%) und Heinz van Baal (CDU, 31,55 %)

20.21 Uhr: In Uedem hat Puppenspieler Heinz Bömler (SPD, 16,72 %) keine Chance gegen den parteilosen Bürgermeister Rainer Weber (83,28 %) . War ja eh eine alberne Veranstaltung.

20.20 Uhr: Landrat Wolfgang Spreen (CDU) gewinnt mit 58,16% haushoch die Landratswahl im Kreis Kleve, Jürgen Franken (SPD) erreichte nur 26,66%

20:18 Uhr: "Ich habe mit mindestens 56% gerechnet", sagt die Klever Wahlsiegerin im WDR-Fernsehen. "Mein Bauchgefühl war von vorneherein gut."

19.53 Uhr: Seit 19.45 Uhr steht das vorläufige amtliche Wahlergebnis fest. Erstmals in der Nachkriegsgeschichte stellt die CDU nicht den Bürgermeister in Kleve. Sonja Northing gewinnt souverän mit 64,48% die Bürgermeisterwahl in Kleve. Udo Janßen (CDU, 23,38%) und Dr. Artur Leenders (Grüne, 12.13%) folgen mit Abstand.

19.36 Uhr: Der Abend bringt weitere Überraschungen: In Kevelaer wird der seit 2004 amtierende Bürgermeister Dr. Axil Stibi (CDU) abgewählt. Neuer Bürgermeister in Kevelaer wird der Jurist Dr. Dominik Pichler (SDP). Pichler gewann hauchdünn mit 50,38 %. Die zweite Abwahl eines CDU-Bürgermeisters im Kreis Kleve nach Hans Geurts (CDU, Bedburg-Hau) im Jahr 2004.

19.15 Uhr: In Kleve ist die Sensation (fast) perfekt. Bei der Bürgermeisterwahl sind 47 von 52 Stimmbezirken ausgezählt. So steht es: Sonja Northing liegt mit 64,81 % vor Udo Janßen (23,23%)

19.06 Uhr: In Kalkar liegt jetzt Britta Schulz (Forum) mit 36,14% vor Gerhard Fonck (32,03%) Aber es muss noch ein Wahlbezirk ausgezählt werden.

19 Uhr: Wir schauen noch einmal zur Bürgermeisterwahl nach Kleve. 30 von 52 Stimmbezirke sind ausgezählt. Sonja Northing führt derzeit mit 66,42 Prozent....

18.54 Uhr: Die Landratswahl in Bedburg-Hau ist ausgezählt: Wolfgang Spreen (CDU) holt in der Gemeinde 57,55% vor seinen Herausforderen Franken (SPD, 27,62%) und Gorißen (FDP, 7,69)

18.43 Uhr: Zwischenstand aus Kalkar, wo jetzt 10 von 18 Stimmbezirken bei der Bürgermeisterwahl ausgezählt sind: Gerhard Fonck (36,94%) liegt momentan vor Britta Schulz (31,12%) und Birgit Mosler (20,99%)

18.37 Uhr: Bürgermeisterwahl in Kleve: Erst 6 von 52 Stimmbezirken sind ausgezählt. Das muss noch nichts heißen, aber Sonja Northing liegt an diesem frühen Abend mit 67,17 Prozent vorne. Ein Trend?

18.18 Uhr: In Bedburg-Hau sind bereits 13 von 16 Stimmbezirke zur Landratswahl ausgezählt: Bisher führt Amtsinhaber Wolfgang Spreen (55,57%) vor Jürgen Franken (28,82 %) und Dietmar Gorißen (8,10 %)

18 Uhr: So, die Wahllokale werden geschlossen. Jetzt wird ausgezählt - zunächst aber die Stimmen der Landratswahl. Es wird noch dauern, bis die Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen vorliegen.

17.27 Uhr: Wissen wir, wer heute nach Auszählung aller Stimmen Bürgermeister oder Landrat wird? Nur in Kranenburg. Dort gibt es lediglich zwei Bewerber für das Bürgermeisteramt. Wer die meisten Stimmen holt, wird Bürgermeister.
In Kleve und Kalkar sowie bei den Landratswahlen kann es auch zu einer Stichwahl am 27. September kommen, weil mehrere Kandidaten antreten. Schafft heute keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit (also mehr als 50 Prozent), wird es in zwei Wochen eine Stichwahl mit den beiden Bestplatzierten vom heutigen Abend geben.

17.17 Uhr: Ab 17.30 Uhr lädt die Kreisverwaltung zur Wahlparty ins Kreishaus ein. Auf zwei großen Leinwänden werden die eingehenden Wahlergebnisse der Landrats- und Bürgermeisterwahlen gezeigt. Die Wahlparty findet im Maywaldsaal der Kreisverwaltung in Kleve, Nassauerallee 15 -23, statt. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, den „alten“ Haupteingang ganz links am Prinz-Moritz-Park zu nutzen. Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

17.09 Uhr: Neue Zahlen aus dem Kreishaus: Pressesprecherin Ruth Keuken teilt mit, dass die Wahlbeteiligung (Urnen- und Briefwähler) im Kreis Kleve um 16 Uhr bei 38,91 Prozent lag. Bei der Kommunalwahl 2009 lag die Wahlbeteiligung (Urnen- und Briefwähler) im Vergleich um 16 Uhr bei 48,40 Prozent.

17 Uhr: Wer jetzt noch nicht gewählt hat, muss sich beeilen: In einer Stunde schließen die Wahllokale.

16.43 Uhr: Für die Landratskandidatur gibt es fünf Bewerber: Wolfgang Spreen (CDU), Jürgen Franken (SPD),Dietmar Gorißen (FDP), Dr. Ludwig Ramacher (GRÜNE) und Hans-Jürgen Preußer (DIE LINKE).

16.28 Uhr: Neue Zahlen zur Wahlbeteiligung in Kleve: Sie lag um 16 Uhr bei 37,12% (mit Briefwählern). Zum Vergleich: 37,10% im Jahr 2014 (Kommunalwahl)

16.15 Uhr: In Kleve wird ein Nachfolger für Bürgermeister Theo Brauer (CDU) gesucht. Die Bürger haben die Auswahl zwischen Udo Janßen (CDU), Sonja Northing (SPD, FDP, Offene Klever) und Dr. Artur Leenders (Bündnis 90/Die Grünen).

15.45 Uhr: Kranenburg meldet eine Wahlbeteiligung um 12 Uhr von 24% mit Briefwählern - ohne lag sie bei 15%.

15.40 Uhr: In Kleve hatten bis 12 Uhr insgesamt 4.692 Wähler (11,37%) in den Wahllokalen ihre Stimmen abgegeben. Zusammen mit den 4.957 Briefwahlanträgen (12,01%) ergab sich damit eine Wahlbeteiligung von 23,38%. Vor einem Jahr bei der Kommunalwahl lag die Wahlbeteiligung um 12 Uhr bei 24,50%

15.26 Uhr: Gerhard Fonck (CDU), Birgit Mosler (SPD/FDP), Günter Pageler (FBK), Britta Schulz (Forum) und Uwe Gaida (Einzelbewerber) heißen die fünf Kandidaten in Kalkar, die sich heute um das Bürgermeisteramt bewerben. In Kalkar hat es bei der Kommunalwahl 2004 ein politisches Erdbeben gegeben. Aus dem Stand heraus wurde das Forum mit 33,7 Prozent stärkste Fraktion. Jetzt will Forum-Vorsitzende Britta Schulz auch Bürgermeister Gerhard Fonck aus dem Amt verdrängen. Ob ihr das gelingt?

15.15 Uhr: In der Gemeinde Kranenburg stehen sogar drei Kranenburger zur Wahl: Bei der Bürgermeisterwahl fordert Tatjaana Kemper (SPD) erstmalig Amtsinhaber Günter Steins (CDU/FDP) heraus. Und Landratskandidat Jürgen Franken (SPD) ist ebenfalls ein Kranenburger.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
6
Reinhold Schraven aus Kleve | 13.09.2015 | 19:43  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 13.09.2015 | 19:56  
13.629
Christiane Bienemann aus Kleve | 13.09.2015 | 20:06  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 13.09.2015 | 21:21  
6
Paul Hennink aus Kleve | 13.09.2015 | 22:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.