„Mehr Demokratie wagen“: Roland Roth über Bürgermacht

Wann? 28.02.2013 20:00 Uhr

Wo? VHS, Hagsche Poort, 47533 Kleve DE
Anzeige
Kleve: VHS |

Mit dem Aufruf, mehr Demokratie zu wagen, kommt der Politikwissenschaftler Prof. Roland Roth, am Donnerstag, 28.2., um 20 Uhr zu den Klever Zukunftsgesprächen ins VHS-Haus an der Hagschen Poort. Ausgangspunkt seiner Analyse: „In einer Demokratie geht alle Macht vom Volk aus. Doch immer weniger Menschen erfahren das auch so.“

Der Berliner Wissenschaftler forscht seit langem über Demokratieentwicklung und war sachverständiges Mitglied der Enquete-Kommission des Bundestages zur „Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements.“ 2012 erschien sein Buch „Bürgermacht“ bei der edition Körber-Stiftung. Er hat eine widersprüchliche und durchaus hoffnungsvolle Entwicklung festgestellt. Die Bürger fühlen sich einerseits von »denen da oben« schlecht regiert, ihre Belange scheinen bei politischen Entscheidungen keine Rolle zu spielen. Andererseits wächst das Engagement in Initiativen und Projekten – überall dort, wo eine realistische Chance besteht, Gesellschaft wenigstens im Kleinen mitgestalten zu können. In seinen Augen tut eine veränderte Haltung auf beiden Seiten Not: Die Bürgerinnen und Bürger müssen selbstbewusst neue Wege der Mitgestaltung einfordern, die Politik muss bereit sein, die Kompetenzen der Bürger anzuerkennen und Macht zu teilen. Dass und wie das geht, dafür hat der Professor viele Beispiele aus dem In- und Ausland im Vortragsgepäck.

Karten zu der Veranstaltung, zu der die VHS in Zusammenarbeit mit der Körber-Stiftung und der Sparkasse Kleve einlädt, gibt es zu 5,00 EUR, ermäßigt 2,50 EUR an der Abendkasse. VHS-Infotelefon 02821-723118.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.