Naussauer Allee: Stadt mietet ehemalige Villa für Flüchtlinge an

Anzeige

Die Stadt Kleve wird die ehemalige Mühlhoff-Villa an der Nassauerallee anmieten. Dort sollen bald Flüchtlinge wohnen.

Wie die Stadt Kleve am Dienstag mitteilte, besitzt das Gebäude eine Wohnfläche von etwa 480 qm. „Voraussichtlich ab der zweiten Februarhälfte 2016 können dort bis zu 40 Asylbewerber untergebracht werden“, heißt es in einer Presseerklärung.

Die Verwaltung sei bestrebt, die Asylsuchenden möglichst in kleinen und mittleren Wohneinheiten unterzubringen und diese auch möglichst im ganzen Stadtgebiet zu verteilen. Dazu werden dringend noch weitere Wohnungen in allen Größen, sowie Einfamlien-, Zweifamilien- oder Mehrfamilienhäuser gesucht!

Wer Wohnraum besitzt und vermieten möchte, kann sich beim Gebäudemanagement der Stadt Kleve, Thomas Mutz, Telefon: 02821/84-300, eMail: thomas.mutz@kleve.de, melden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
25.796
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 02.02.2016 | 22:45  
32.945
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 02.02.2016 | 23:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.