Neue Ministerin auf dem Bauernmarkt in Riswick: Viele, viele Häppchen ...

Anzeige
Kleve: Riswicker Bauernmarkt Haus Riswick | Die neue NRW-Umweltministerin Christina Schulz Föcking hat am Donnerstag (17. August 2018)  den Bauernmarkt in Riswick besucht. "Regional ist das neue Bio", warb die 40-Jährige für regionale Produkte. Auch sei der persönliche Kontakt zwischen Landwirten und Kunden wichtig, weil Verbraucher sich immer mehr dafür interessierten, woher die Erzeugnisse kommen und wie sie hergestellt werden. "Hier auf dem Bauernmarkt erhält der Kunde diese Information aus erster Hand. Bauernmärkte sind damit auch ein wichtiger Ort der Kommunikation zwischen Landwirten und Verbrauchern. Sie stehen für Transparenz in der Erzeugung von Lebensmitteln, sind aber auch ein wöchentlicher Treffpunkt und stehen für Heimat und Identität."
Ob Forelle, Wurst, Ziegenkäse oder Eierlikör: Fast an jedem Stand konnte die Ministerin leckere Häppchen probieren. Mit den Ausstellern führte Die Ministerin Gespräche auf Augenhöhe: Schulz-Föcking selbst ist staatlich geprüfte Landwirtin. Kaffee und Kuchen wurden abschließend im Bauernmarktcafé 'Op de Dääl' serviert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
1.273
Jens-Uwe Habedank aus Kleve | 23.08.2017 | 18:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.