Parksituation Grenzallee in Kleve

Anzeige
Die Parksituation an der Klever Grenzallee erreicht eine neue Dimension. Wo ca. 40 Jahre lang die Anwohner ihre KFZ am Waldrand parken durften, hat der Forst nun ein schützenswertes Biotop entdeckt. Durch eine exakt auf der Grundstücksgrenze Stadt/Forst verlaufende Anreihung von poppig orange markierten Holzpfählen (Passanten sprachen hier schon von land art) soll ein Abstellen des Fahrzeuges verhindert werden. Da nicht alle Anwohner davon betroffen sind und ein Parken an vielen Stellen weiterhin möglich ist, (siehe angefügte Fotos) kann man hier schon von einem bewußten Schikanieren und Willkür gegenüber einzelnen Haushalten sprechen. Der Grundsatz der Gleichbehandlung ist den Verantwortlichen wohl nicht bekannt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
5.164
Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau | 09.04.2016 | 14:09  
16
Stefan Möller aus Kleve | 09.04.2016 | 15:38  
12.965
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 09.04.2016 | 16:07  
16
Stefan Möller aus Kleve | 09.04.2016 | 16:32  
402
Heinz Goertz aus Kleve | 10.04.2016 | 20:55  
16
Stefan Möller aus Kleve | 10.04.2016 | 21:16  
402
Heinz Goertz aus Kleve | 10.04.2016 | 21:28  
16
Michael Jakobs aus Bedburg-Hau | 16.04.2016 | 13:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.