Pofalla setzt sich auf die blaue Bank

Anzeige
Kleve: Rilano Hotel Kleve | Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (MdB) will bei den Bundestagswahlen im September in seinem Kreis Klever Wahlkreis „50 Prozent plus X“ schaffen. „Ich halte das für realistisch“, sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete heute vor Journalisten in Kleve.

Im Wahlkampf wird der Weezer gleich von vier Kabinettskollegen unterstützt. Zu Wahlkampfveranstaltungen werden Ursula von der Leyen (Rees), Wolfgang Schäuble (Geldern), Ilse Aigner (Goch) und Thomas de Maizère (Kalkar) anreisen. Eine Großveranstaltung in Kleve ist nicht vorgesehen.

Laut CDU-Kreisvorsitzender Dr. Günther Bergmann möchte die CDU Pofalla „als sichere Bank verkaufen“. Deshalb soll beim Straßenwahlkampf auch eine „blaue Bank“ zum Einsatz kommen, auf der der Abgeordnete mit Bürgern ins Gespräch kommen will. Im Wahlkampf, so Pofalla, sollen Unterschiede zu den anderen Parteien deutlich gemacht werden.

Heute gab es schon mal einen kurzen Vorgeschmack darauf, dass die CDU besonders die rot-grüne Landesregierung ins Visier nehmen will. Staatsverschuldung, viel zu wenige U3-Betreuungsplätze, geringere Schlüsselzuweisung für die ländliche Region oder zusätzliche Kosten beim Hochwasserschutz für die Bürger liefern der CDU wohl reichlich Munition.
0
3 Kommentare
17.647
Willi Heuvens aus Kalkar | 26.03.2013 | 20:36  
917
Alfred Maier aus Wesel | 26.03.2013 | 21:24  
55
Okay Över aus Emmerich am Rhein | 27.03.2013 | 23:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.