Auf die richtige Technik kommt es an

Anzeige
Die Caritas-Mitarbeitenden erfahren von ihrem bewährten Kooperationspartner Mönks & Scheer anhand von Übungen den richtigen Einsatz der Hilfsmittel.

Die Mitarbeitenden der Mobilen Pflege Emmerich informieren sich über Neuerungen in der Hilfsmittelversorgung.


Welche Hilfsmittel erleichtern den Pflegealltag zu Hause? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten? Mit diesen Fragestellungen beschäftigten sich die Mitarbeitenden der Mobilen Pflege des Caritasverbandes Kleve im Rahmen eines Seminars bei ihrem bewährten Kooperationspartner Mönks & Scheer. „Der Impuls für neue oder bessere Hilfsmittel kommt oft von den Pflegekräften vor Ort. Dabei ist erste Voraussetzung, dass diese sich auskennen, um möglichst praxisnahe Tipps geben zu können“, sagt Petra Meiners, Pflegedienstleiterin der Mobilen Pflege Emmerich.
Hilfsmittel sind wichtig für die medizinische und soziale Rehabilitation. Ein allgemeines Verständnis der komplexen Zusammenhänge führt zur besseren Orientierung bei praktischen Fragen.
Aufgrund passender Hilfsmittel können hilfs- oder pflegebedürftige Menschen zu Hause ein selbstständigeres und vor allem selbstbestimmteres Leben führen. „Darum ist es uns so wichtig unsere Patienten und deren Angehörige mit konkretem Fachwissen zu motivieren, sich mit der Vielzahl an Möglichkeiten auseinanderzusetzen“, erklärt Meiners. Neben der Pflege steht für die Mitarbeitenden der Mobilen Pflege die kompetente Beratung von Angehörigen an oberster Stelle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.