Gefahren durch Kerzen und Teelichter ...

Anzeige
foto: Daniel Böing / Blaulicht-Report Kleve
Gerade jetzt in der dunkelen und kalten Jahreszeit zünden sich viele Menschen abends Kerzen an, um eine stimmungsvolle warme Atmosphäre zu schaffen. Dabei wird leicht vergessen, dass eine brennende Kerze ein offenes Feuer darstellt, das leicht einen Brand verursachen kann. Brände durch Kerzen und Teelichter entstehen nahezu immer durch leichtsinnigen oder nicht sachgemäßen Umgang mit den Produkten. Sie könnten fast immer durch die Beachtung einiger weniger Regeln vermieden werden. Kerzen bestehen in der Regel aus einer Mischung von Paraffin und Stearin. Sie können bereits ab 40 °C weich werden und so zum Beispiel durch Sonneneinstrahlung in der Nähe von Fenstern oder anderen Wärmequellen ihre Form verändern und abknicken. Deshalb ist beim Umgang mit Kerzen folgendes generell zu beachten:



1.Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen!

2.Kinder - insbesondere kleinere Kinder - fernhalten!

3.Nur Kerzenständer verwenden, die für die Kerzen geeignet und ausreichend standsicher sind!

4.Kein brennbares Material über oder direkt neben den Kerzen anbringen!

5.Kerzen nicht schräg, zu dicht nebeneinander oder übereinander anordnen und Zugluft vermeiden!

6.Verwenden Sie möglichst Kerzen, die nicht tropfen und die am Ende ihrer Brenndauer von selbst verlöschen.

7.Sollte die unmittelbare Umgebung einer Kerze bereits Feuer gefangen haben, nicht pusten, sondern möglichst schnell mit einem feuchten Lappen ersticken!

8.Bei Verwendung von Kerzenringen zur Verzierung beachten, dass diese häufig aus brennbarem Material bestehen. Kerzen deshalb rechtzeitig auslöschen, bevor die Flamme den Kerzenring erreicht!

10.Kerzen niemals dort platzieren, wo sie leicht umgestossen werden können – auf dem Boden, auf einem niedrigen Tisch, in Reichweite von Kindern oder Haustieren. Vergiss nicht, dass Katzen Fensterbretter lieben. Daher solltest du hier keine Kerzen aufstellen.

11.Platziere Kerzen stets im Abstand zu leicht brennbaren Gegenständen wie Gardinen oder Dekoration.

12.Kerzen nebeneinander zu stellen sieht schön aus, ist aber gefährlich: Sie können überhitzen. Viele Kerzenverpackungen haben einen angegebenen Mindestabstand , wenn nicht ! halte sicherheitshalber stets einen Abstand von 7 cm ein.

Wenn es zu einem Feuer gekommen ist und das Feuer sollte nicht mehr zu löschen sein, versuchen Sie bitte Ruhe bewahren und rufen sie sofort Hilfe über die gebührenfreie und aus allen Fest- oder Handynetzen zu erreichende Notfallnummer 112. Über den Notruf wird ihre nächst gelegene Feuerwehr verständigt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.