Polizei warnt vor der Weitergabe von Daten an vermeintliche Behörde

Anzeige
Kleve: Kreispolizeibehörde Kleve | Zur Zeit werden ortsansässige Firmen durch ein vermeintlich behördliches Formular eines "Europäischen Zentralregisters zur Erfassung und Veröffentlichung von Umsatzsteuer-Identifikationsnummern" zur Angabe von Daten und anschließend zu Geldüberweisungen aufgefordert.

Die Kreispolizeibehörde Kleve warnt:

Geben sie keine vertraulichen Daten an unbekannte Stellen oder Organisationen weiter! Bei diesem Formular geht es um eine freiwillige, nicht-amtliche, kostenpflichtige Eintragung in ein Internet-Register. Prüfen Sie sorgfältig den Nutzen dieser Eintragung für Ihre Firma. Niemand ist verpflichtet auf dieses Schreiben zu antworten! Es handelt sich nicht um das Anschreiben einer Behörde!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.