Rund 60 Firmen informierten zu Ausbildung und Beruf

Anzeige
Hausherr und kommissarischer Schulleiter Gert Budde (re) im Gespräch mit Frank Lodewick der Firma Mühlhoff. (Foto: Sabine Martten)

Kleverland. Rund 60 Unternehmen mit fast 100 Ausbildungsberufen präsentierten sich jetzt auf dem „Day for Future“ am Berufskolleg Kleve des Kreises Kleve. Zu dieser Berufsmesse laden die AOK-Regionaldirektion Kleve und das Berufskolleg Kleve des Kreises Kleve mittlerweile jährlich ein, um Jugendlichen Ausbildungsmöglichkeiten der Region vorzustellen, damit sie ihre berufliche Zukunft selber gestalten können. Namhafte Firmen und Unternehmen mit Sitz am Niederrhein stellen sich und ihre Ausbildungsberufe vor.

Duales Studium

Von A bis Z waren beispielsweise die AOK bis hin zum Zoll vertreten, um mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen. Ganz konkret erhielten Schulabgänger, die noch eine Berufsausbildung suchen, Antworten auf Fragen nach Ausbildungsmöglichkeiten, Bewerbungsfristen, Dauer der Ausbildung, Zugangsvoraussetzungen oder auch Hinweise zum Einstellungsverfahren. Auch wer studieren möchte oder ein Duales Studium anstrebt, war beim „Day for Future“ am richtigen Ort. In diesem Jahr präsentierten sich auch die Hochschule Niederrhein mit ihren Standorten Campus Krefeld Süd und West sowie Mönchengladbach, die Hochschule Rhein-Waal, die Studienplätze in Kleve und Kamp-Lintfort anbietet, sowie die Europäische Fachhochschule, die Fachhochschule Düsseldorf oder auch die Internationale Business School „Fontys“.

Mit Fachabi zur Polizei

Wer sein Abitur oder Fachabitur absolviert hat, für den könnte auch die Polizei oder Bundespolizei ein möglicher zukünftiger Arbeitgeber sein. Auch sie stellten ihre Ausbildungsberufe vor. Einblicke gab es zudem zu Berufen aus den Wirtschaftszweigen Handel, Verwaltung, Agrarwirtschaft, Industrie und Handwerk, Ausbildungsberufe bei Banken und Versicherungen sowie medizinische Berufe. Daneben erhielten die Besucher auch Informationen zu Weiterbildungsangeboten. Sowohl Besucher als auch präsentierende Unternehmen waren mit der Qualität und vorherrschenden Atmosphäre der Berufsmesse hoch zufrieden. Zum Teil fanden schon ganz intensive Gespräche in Richtung eigener beruflicher Zukunft statt. Das Publikum zeigte sich sehr interessiert und möglicherweise führen die neu geknüpften Kontakte nun auch in berufliche Bahnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.