Weitere Haushalte erhalten Barcode-Etiketten

Anzeige

Seit wenigen Tagen erhalten wieder zahlreiche Haus- und Grundstücksbesitzer Post von den Umweltbetrieben der Stadt Kleve (USK).

Ihnen werden die Barcode-Etiketten für die Abfallbehälter zugesandt, zusammen mit einem Informationsschreiben sowie einer sogenannten „Klebeanleitung“. Adressaten sind die Bürgerinnen und Bürger des sogenannten „Abfall-Abfuhrbezirkes 3“, also insbesondere die Ortschaften Kellen, Griethausen, Warbeyen und Schenkenschanz. Die USK bitten die Betroffenen, die Barcode-Etiketten möglichst zeitnah nach den Angaben der „Klebeanleitung“ auf die Abfallbehälter zu kleben.

Damit geht die Einführung des Klever Behälter-Identifikationssystemes in die nunmehr 4. Phase. Drei Bezirke wurden bereits ausgestattet. Die Barcode-Etiketten sind dort inzwischen angebracht und auch die Hard- und Software an Fahrzeugen bzw. in der Verwaltung ist in Betrieb gegangen. Letztlich konnte von den USK positiv festgestellt werden, dass die Bürgerinnen und Bürger in hohem Maße aktiv unterstützt haben.

Wie schon vor Beginn der Einführung im ersten Bezirk mitgeteilt trägt das Behälteridentifikationssystem zu einem verbesserten Kundenservice sowie einer weiteren Optimierung der Abfallentsorgung (u.a. Disposition und Behälterverwaltung) bei. Zudem ist dies ein Beitrag zur Gebührengerechtigkeit, da wirksam die Abfuhr nicht angemeldeter oder mehrmals in unterschiedlichen Bezirken bereitgestellter Abfallbehälter verhindert werden kann. Dies sollte auch unzweifelhaft im Interesse aller Gebührenzahler liegen. Die Erfahrungen nach Ausstattung der Abfallbehälter in den drei der insgesamt 5 Abfuhrbezirke zeigen, dass die gewünschten Zielsetzungen auch realistisch erreicht werden können.
Künftig wird dann auch noch der noch fehlende eine Abfuhrbezirk in das System einbezo-gen, so dass bis zum Jahresende alle Abfuhrbezirke ausgestattet sein sollen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.