Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: Die Weidezaungeschichte geht in die nächste Runde. Der Nachschub geht nie aus!!

Anzeige
Kleve: Emmerich/Kleve | Holz gilt als vielseitiger Rohstoff: Möbel, Fußböden, Häuser, Weidezaunpfähle oder Papier ... all diese Dinge können aus Holz hergestellt werden. Zudem gilt Holz als umweltfreundlich, wenn es durch umsichtige und nachhaltige Waldwirtschaft gewonnen wird. Schon vor Tausenden von Jahren wussten Menschen seine Eigenschaften zu schätzen. Und da Holz ein nachwachsender Rohstoff ist, ist es eines der am meisten genutzten Pflanzenprodukte der Welt, gerade im Weidezaunbereich.
Holz gilt einer der stabilsten Stoffe im Pflanzenreich. Wegen seiner Festigkeit können Bäume mehr als 50 Meter in den Himmel ragen. Holz besteht aus röhrenförmigen Zellulosezellen, die durch Lignin, eine feste, farblose Kohlenwasserstoff-Verbindung, miteinander verklebt sind.
Zersägt man einen Baumstamm, lassen sich mehrere Schichten erkennen: Von innen nach außen sind es Kernholz, Splintholz, Kambium und Borke (Rinde). Jede dieser Schichten erfüllt eine bestimmte Funktion. Das Kernholz im Inneren des Baumstamms besteht aus abgestorbenen Holzzellen. Weil Harze und Gerbstoffe eingelagert sind, ist es besonders fest und widerstandsfähig.
In Deutschland wird nachhaltige Waldwirtschaft betrieben
Holz ist weltweit einer der am meisten gehandelten Rohstoffe. Bäume wachsen zwar ständig nach, doch das Wachstum dauert je nach Holzart sehr lange. In vielen Regionen der Erde wird mit dem nachwachsenden Rohstoff nicht pfleglich umgegangen, das heißt, es wird zu viel Holz zu schnell geschlagen.
Der deutsche Wald dagegen wird nachhaltig bewirtschaftet. Das Konzept der Nachhaltigkeit sieht vor, dass für jeden gefällten Baum ein neuer angepflanzt werden soll. Dadurch können Holzvorräte nicht so schnell schrumpfen, weil Holz immer wieder nachwächst und ungewollt der Rohstoff ist für viele neue Weidezaungeschichten.
34
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
24 Kommentare
49.085
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 12.03.2016 | 20:43  
12.551
Bernhard Braun aus Essen-West | 12.03.2016 | 21:01  
14.191
Christiane Bienemann aus Kleve | 12.03.2016 | 22:40  
26.480
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 12.03.2016 | 22:41  
58.167
Hanni Borzel aus Arnsberg | 12.03.2016 | 23:16  
27.191
Peter Eisold aus Lünen | 13.03.2016 | 00:48  
47.326
Renate Schuparra aus Duisburg | 13.03.2016 | 00:49  
23.593
Helmut Zabel aus Herne | 13.03.2016 | 08:30  
970
Wolf Wigman aus Oberhausen | 13.03.2016 | 09:19  
30.338
Henry Sten aus Emmerich am Rhein | 13.03.2016 | 14:04  
11.445
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 13.03.2016 | 19:48  
25.457
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 14.03.2016 | 08:34  
10.203
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 14.03.2016 | 17:29  
25.457
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 14.03.2016 | 18:21  
10.203
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 15.03.2016 | 17:46  
359
Petra Maas aus Neukirchen-Vluyn | 15.03.2016 | 18:12  
25.457
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 15.03.2016 | 22:16  
10.066
Jürgen Thoms aus Unna | 17.03.2016 | 16:31  
31.062
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 17.03.2016 | 18:22  
25.457
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 17.03.2016 | 19:02  
10.203
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 18.03.2016 | 12:48  
9.275
Bernfried Obst aus Herne | 19.03.2016 | 12:48  
25.457
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 20.03.2016 | 09:49  
25.457
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 20.03.2016 | 19:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.