NIALL CONNOLLY live im ´CULUCU´, Fri/19/Jan-Ab 20:00 uhr

Wann? 19.01.2018 20:00 Uhr

Wo? CULUCU, Hohe Str. 123, 47533 Kleve DE
Anzeige
  Kleve: CULUCU | -NIALL CONNOLLY live im ´CULUCU´, Freitag/19/Januar-Ab 20:00 uhr-
Eintritt frei/Spende!

Der ursprünglich aus Cork (Irland) stammende Niall Connolly ist ein überzeugender Live-Performer, der seine Zuhörer mit ansteckenden Melodien und ansprechenden Texten bewegt und mitreißt.
Durch regelmäßiges und umfangreiches Touren in Europa und den Vereinigten Staaten hat er sich eine weltweite Anhängerschaft als Singer-Songwriter aufgebaut. Seine Art und Weise, das Leben in seiner Wahlheimat New York City zu betrachten, sowie die Beschreibungen seiner Begegnungen mit Menschen und Orten auf seinen Reisen, haben ihm zudem ein hohes Ansehen bei seinen Musikerkollegen beschert. Connolly schreibt intelligent und mit außergewöhnlicher Klarheit und Neugier. Im Laufe seiener Karriere hat er das gesamte Spektrum von Auftritten bedient und in jeder Art von Venue gespielt, von Spelunken und Hauskonzerten bis hin zu Botschaften und internationalen Festivals wie Glastonbury, das Prague Fringe Festival, das Cork Folk Festival, das Acoustic Festival Düsseldorf und Cuala NYC.

" Großartig! Entwaffnender und wunderschön gefertigter Folk-Pop. Connolly ist ein geistreicher Geschichtenerzähler und ein nicht zu verpassender Songsmith (Songschreiber/Liedermacher?). "
- The Chicago Tribune
" Zutiefst leidenschaftlich. Einnehmende Lieder im Stile eines frühen Dylans, die die Intensität seiner Stimme und und die Kraft seiner Worte herausstellen."
- The Irish Independent
“Einer der lebendigsten, ergreifendsten und authentischsten Indie-Folk Künstler in New York City.”
- No Depression

Im September 2017 hat Niall Connolly sein 8. Studioalbum veröffentlicht, mit dem er im Herbst bereits ausgiebig sowohl in Irland als auch kreuz und quer durch Europa getourt ist. „Dream Your Way Out of This One“ ruft die Sehnsucht hervor, unsere Menschlichkeit zu behalten inmitten des zerbrechlichen Status des heutigen sozialen Klimas. Das Album ist eine Antwort auf einen gefährlichen modernen Zeitgeist, ein Versuch zu verstehen, zu widerstehen und letztendlich hoffnungsvoll zu bleiben. „Dream Your Way Out of This One“ ist Connolly’s politischstes Album bis heute. Es beschwört Bilder des Konflikts und seiner Konsequenzen herauf, sowohl vergangene als auch gegenwärtige.

Connolly beobachtet seine Erfahrungen als europäischer Einwanderer in die USA unter Donald Trump. Er sieht eine Gesellschaft, die Dinge und Personen in Schichten einteilt und wieder zerlegt und das Potenzial zum Auseinanderbrechen zeigt. Er beobachtet die Auswirkungen des politischen Klimas sowohl auf die Familie als auch auf die Gesellschaft. Inmitten der sozialen Unruhen, die alles in Frage stellen, was wir für selbstverständlich halten, stellt Connolly die Veränderung dar, wie wir jetzt auf diese „entlarvte“ entmystifizierte Welt reagieren. Connolly, der die Poesie und den Trotz der Songwriter aus turbulenten Jahrzehnten vergangener Zeiten widerspiegelt, verleiht diesem 12-Track-Album eine bunte Palette an Emotionen.

Die Album ist eine Zusammenarbeit zwischen Niall Connolly und seiner langjährigen New Yorker Band: Dennis Cronin (Vic Chesnutt, Guided By Voices, Lambchop, Willard Grant Conspiracy, Vitamin D), Chris Foley (Arlen Roth Band, Len Monachello (All Night Chemists, Thisway) und Brandon Wilde (All Night Chemists, Thisway, Black Bunny).



Es gibt auch Gastauftritte von Deni Bonet (R.E.M., Cyndi Lauper, Sarah McLachlan und mehr), Javier Más (ehemaliger Multi-Instrumentalist bei Leonard Cohen) und Glen Hansard.
Gemeinsam haben sie das bisher beste Album von Connolly geschaffen. „Dream Your Way out of This One“ wurde von Brandon Wilde in der Heimat des Liedermachers in Brooklyn produziert und von Ruairí O’Flaherty in Los Angeles gemastert.

James Connolly war einer der führenden Politiker in der irischen Unabhängigkeitsbewegung. Der Song ‘May 12th, 1916- A Song for James Connolly‘ erforscht die damaligen politischen Geschehnisse über eine persönliche Ebene. Aus der Sicht von James Connollys Tochter Nora und seiner Frau Lily erfahren die Zuhörer die Schichten eines Lebens hinter einer historischen Figur. Die Entstehung dieses Liedes war das Ergebnis einer Herausforderung der großen Dubliner Sängerin Susan McKeown in Vorbereitung auf die Hundertjahrfeier des Aufstandes von 1916 und stützt sich auf sachliche Dokumente und Interviews mit Nora Connolly.

Die Lead-Single ‘Artificial Lake’ fordert den Zuhörer auf, ihre Wahrnehmung der ihnen angebotenen Realität in Frage zu stellen. Trotzdem ist es auch ein Aufruf, dem Verlust der Unschuld zum Trotz, Freude zu finden. „Ich weiß, ich weiß, es ist ein künstlicher See / aber die Schwäne sind echt und die Bäume sehen toll aus.“ Mit seinem 90er-Jahre-Feeling und seinem ausdrucksstarken „Ohrwurm-Refrain“ ‚Artificial Lake‘ die Essenz des Albums – ein prägnanter Baustein für ein Album mit umfassendem Spielraum.


www.niallconnolly.com

https://niallconnolly.bandcamp.com/album/dream-you...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.