Schöne Männerbeine beim 10. Gauditurnier in der Mehrzweckhalle Materborn

Anzeige
Kleve: Mehrzweckhalle Materborn | Die Veranstaltung des Humus-Balletts am 11.03.2017 in der Mehrzweckhalle Materborn war wieder ein voller Erfolg. In der ausverkauften Halle zeigten die Männergruppen aus dem Umkreis und den Niederlanden , dass sie gekonnt das Tanzbein schwingen können. Was zählte war der Spaß an der Sache. Trotzdem lag Spannung in der Luft, denn eine fachkundige Damen-Jury bewertet die Tänze nach Choreografie und tänzerischer Leistung. Zudem gab es noch einen Wanderpokal für die witzigste Vorstellung. Überreicht wurden die Pokale vom stellvertretenden Bürgermeister Heinz-Joachim Schmidt und von Theo Brauer, der bei einem kurzen Auftritt sein Talent auf der Bühne bewies.

Für Auflockerung zwischendurch sorgte ein abwechslungreiches Rahmenprogramm. Das Humus-Ballett, das als Gastgeber nicht am Wettbewerb teilnahm, sorgte als junges Gemüse, Tanzgarde oder als Ballerinas für Stimmung. Die Damen von Siegfried Materborn schwangen gekonnt ihre Tanzbeine. Hilla Heien, die die Veranstaltung zusammen mit Norbert Leenders moderierte, brachte den Saal mit ihren Liedern zum Mitschunkeln und Singen. Linda von den Schildbürgern begeisterte mit Schlagermusik. Die Solomariechen des Flying Familli beeindruckten mit einem akrobatischen Tanz-Medley und die Showtanzgruppe Eclipse entführte in die dunkle Welt der Vampire.
Aber der eigentliche Mittelpunkt des Abends waren die Tänzer in ihren fantasievollen Kostümen, die mit ganz viel Spaß bei der Sache waren und beeindruckende Leistungen zeigten, was der Jury eine Platzierung sicher schwer machte. Ob als Piraten, Köche mit Huhn oder Aladin mit der Wunderlampe, jede Gruppe hätte einen 1. Platz verdient. Den errang das Männer-Ballett der Feuerwehr Goch mit seiner Vorstellung, die sich um ein Suppenhuhn und viele Köche drehte und tosenden Beifall beim Publikum erntete. Überschäumende Freude kam auf, als sie außerdem noch wenig später den großen Wanderpokal für die lustigste Darbietung in Händen hielten. Auf dem 2. Platz folgten die Froschkönige der KG Quaker aus Kellen, dicht gefolgt von den Piraten der Fun Factory aus Emmerich. Alle anderen Gruppen belegten einen 4. Platz. Auch bei ihnen war der Jubel groß. Denn eigentlich waren alle Teilnehmer des Gauditurniers Sieger, denn die Freude an der Sache merkte man allen deutlich an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.