Dieter-Verrieth-Jugendturnier wieder ein voller Erfolg

Anzeige
 

Inzwischen hat es schon Tradition: das Dieter-Verrieth-Jugendturnier des SV Rindern. Bereits zum 24. Mal wurde es am Wochenende nach den Sommerferien ausgetragen und lockte wieder zahlreiche junge Talente und Zuschauer an die Wasserburg.

Tradition hat ebenfalls das mittelmäßige Wetter, das am Sonntag aufgrund von Dauerregen fast zur Absage des Bambini-Treffs führte. Doch die ganz jungen Kicker blieben tapfer, wollten unbedingt spielen und so fand das Turnier dann doch statt. „Da sieht man mal, wie heiß alle anwesenden Kinder hier auf das Fußballspielen sind“, kommentierte der erste Vorsitzende des SV Rindern, Christian Heeks die Situation. „Wir haben am gesamten Wochenende sehr spannende und faire Fußballspiele gesehen – das war wieder ein schöner Erfolg.“

Erfolgreich begann das Turnierwochenende bereits freitags für die B-Jugend-Mannschaft von Rheingold Emmerich. Sie gewann das B-Jugendturnier vor den Gastgebern aus der Spielgemeinschaft Rindern/Donsbrüggen und der Eintracht aus Emmerich.

Bei den C-Jugendlichen konnte sich am Samstag ebenfalls das Team von Rheingold Emmerich ganz knapp und nur aufgrund des besseren Torverhältnisses vor der Mannschaft aus Hommersum/Hassum durchsetzen. Dritter wurde Alemannia Pfalzdorf.
International wurde es dann beim E-Jugendturnier: Hier wurde in der Gruppe 1 der niederländische Gast aus Paasberg (bei Arnheim) Sieger und verwies Rheingold Emmerich dieses Mal auf Platz zwei. Dritter wurde die Mannschaft aus Weeze. In der Gruppe 2 gewann dann aber wieder Rheingold Emmerich (Team 4) mit nur einem Punkt Vorsprung vor den Gastgebern aus Rindern/Donsbrüggen (Team 2) und Uedem.
Am Sonntag fand dann zum zweiten Mal der besagte Bambini-Treff statt. Die Nachwuchshoffnungen aus Kellen, Materborn, Bedburg-Hau, Pfalzdorf und Rindern stellten auf nassem Geläuf ihr Können unter Beweis. Eine tadellose Tanzdarbietung der „Sternschnuppen“ des SV Rindern läutete dann das F-Jugendturnier ein.
Hier dominierte Alemannia Pfalzdorf und ging als Sieger und Drittplatzierter (Team 2) vom Platz. Den zweiten Rang erreichte der SV Nütterden.

„Es ist schön zu sehen, wie viel Spaß die jungen Kicker am Fußball und am förderlichen Mannschaftssport haben. Da gebührt allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in allen Vereinen ein großes Kompliment, dass wir das unseren Kindern ermöglichen können“ so Jens Rosmüller, Jugendobmann des SV Rindern. „Mein Dank gilt aber auch den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die teilweise das gesamte Wochenende hier am Sportplatz verbracht haben.“ Helfer brauchte es einige, damit die Mägen nicht knurrten, das Glück bei der Tombola herausgefordert werden (Gewinnlose unter www.sv-rindern.de) oder auch zur Not mal ein Pflaster geklebt werden konnte.
Insgesamt waren Teilnehmer, Besucher und Verantwortliche zufrieden und freuen sich schon auf das nächste Jahr – dann feiert das Dieter-Verrieth-Turnier 25 jähriges Jubiläum.
Sicherlich ein großes Ereignis und ein Grund zum Feiern.

Nach dem Jugendturnier hat der reguläre Trainings- und Spielbetrieb für alle Jugendmannschaften wieder begonnen. Wer Interesse am Fußballspielen hat oder die Jugendarbeit im SV Rindern aktiv unterstützen möchte, der kann sich direkt beim Vorsitzenden Christian Heeks, Tel.: 02821/3818 oder per Mail an info@sv-rindern.de melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.