Glosse: Warum nicht mal 'ne Winter-WM 2022 in Katar: Schweini-Haxen und Public Glühing im Fußball-Festzelt

Anzeige
(Foto: zora120875 / PIXELIO http://www.pixelio.de)
Also ich find's gar nicht mal so schlimm. Leute, Ihr seid doch sonst immer so für Abwechslung. Und jetzt werden die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und ganz Fußball-Deutschland trägt schwarz und sieht rot. Eine Fußball-WM im Winter, das geht ja mal gar nicht!

Verzeihung meine Damen, meine Herren - das sehe ich ein wenig anders. Ich könnte mir vorstellen, dass sich in den folgenden Jahren jeder wieder danach zurücksehnt - diese legendäre WM in Katar im tiefsten Winter, diese einmalige Atmosphäre und natürlich - wo Deutschland den 5. Stern nach Hause gebracht hat.

Ein Winter mit massenweise Schnee und super Stimmung. Festzelte haben sich bereits an Karneval und beim Oktoberfest bestens bewährt, wieso also nicht zur WM? Einfach das Festzelt vom Oktoberfest bis in den November stehen lassen. Statt blau-weißer Beflaggung wird ein riesiger Adventskranz mit vier Kerzen in Form von gigantischen Fußbällen aufgehängt. Die engagierte Band im Vorprogramm spielt keine bayrische Volksmusi oder Karnevalssongs sondern die Fußball-Hits aus den letzten Jahrzehnten.

Zur vorgerückter Stunde fährt dann die Riesen-Leinwand für das Spiel auf die Bühne. Serviert wird Glühwein in rauen Massen, Hot Jogi, Football-on-the-Beach, Katar Libre und in dem Zusammenhang kommt ein „Shooter“ :-) doch immer gut. Dazu gegrillte Schweini-Haxen und deftiger Grünkohl mit Pinkel (aber bitte nicht auf's Spielfeld!). Als Nachtisch oder für den „süßen Hunger“ gibt es später Plätzchen-Grillen und Birne Klose mit heißer Schokosauce.

Wer's exklusiv mag, bucht in einer schneereichen Gegend sein eigenes Fußball-Iglu. Ganze Hochplateaus könnten mit den schwarz-weißen Behausungen zugepflastert werden. Vom Zweier-Iglu bis zum Mannschafts-Iglu bleiben für die Fans keine Wünsche offen.

Die Fan-Industrie boomt und vertreibt soviele WM-Schals wie nie - denn wurden sie nicht eigens für diese Jahreszeit entworfen? Kein „Rudi das Rentier“ ohne obligatorischen Fußball, aus Weihnachtsmärkten werden Fußball-Märkte. Das Endspiel dann natürlich am heiligen Abend - schließlich gibt es ja nicht umsonst Fußball-Götter und -Bibeln. Also Leute, ein bisschen mehr Vorfreude bitte und vergesst nicht – bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein hinunter

;-))


© Christiane Bienemann 25.02.2015
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
17 Kommentare
36.200
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 25.02.2015 | 17:19  
12.689
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 25.02.2015 | 17:20  
Dirk Bohlen aus Wesel | 25.02.2015 | 17:47  
11.082
Lothar Dierkes aus Goch | 25.02.2015 | 18:11  
5.315
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 25.02.2015 | 18:18  
5.015
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 25.02.2015 | 18:57  
11.082
Lothar Dierkes aus Goch | 25.02.2015 | 19:37  
29.383
Henry Sten aus Emmerich am Rhein | 25.02.2015 | 21:19  
13.583
Christiane Bienemann aus Kleve | 25.02.2015 | 21:28  
4.397
Gabriele Bach aus Witten | 25.02.2015 | 21:44  
9.254
Gerda Bruske aus Goch | 25.02.2015 | 21:59  
29.383
Henry Sten aus Emmerich am Rhein | 25.02.2015 | 22:34  
24.051
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 26.02.2015 | 14:56  
Dirk Bohlen aus Wesel | 03.03.2015 | 20:39  
24.051
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 04.03.2015 | 14:16  
13.583
Christiane Bienemann aus Kleve | 07.03.2015 | 06:40  
13.583
Christiane Bienemann aus Kleve | 07.03.2015 | 17:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.