Roland Baumann weiter Vorsitzender der „Wölfe“

Anzeige

Auf ein Jahr mit gemischten Gefühlen blickte der SV 07 Griethausen auf seiner jüngsten Jahreshauptversammlung zurück.

Bei den Berichten aus den Abteilungen konnte Kassierer Edgar Jansen von einem gesunden Kassenbestand berichten. Diverse Sparmaßnahmen haben gefruchtet und das Vereinsvermögen konnte stabil gehalten werden. Weniger erfreulich war der Rückzug der 1. Mannschaft aus dem laufenden Spielbetrieb in der Kreisliga B. Beim Neuanfang in der Kreisliga C ist die Mannschaft auf einem guten Weg. Trainingseinsatz und Kameradschaft stimmen. Derzeit belegt die Truppe um Trainer Christian Lippe einen guten vierten Platz. Dank der Spielgemeinschaft mit dem VfR Warbeyen konnte der Spielbetrieb der Damen aufrecht erhalten werden. Regen Zulauf dagegen verbucht die Jugendabteilung um Detlef Stoffels. Alle Kinder und ihre Trainer sind mit viel Eifer bei der Sache und haben bereits bei mehreren Turnieren gute Platzierungen erreicht. Auch die Volleyballabteilung meldet weitere Neuzugänge und eine gute Trainingsbeteiligung, so dass auch hier der sportliche Erfolg mit dem Aufstieg in die Kreisklasse gefeiert werden konnte. Als richtig und erfreulich erwies sich auch die Bildung einer Spielgemeinschaft der Alt-Herren bzw. Ü50-Mannschaft mit dem VfR Warbeyen. „Menschlich passt es voll und ganz“, so AH-Obmann Klaus Unkrig. „Sportlich dagegen ist noch Luft nach oben“.
Lange und ausführlich wurde das Thema „Fusion“ bzw. „Spielgemeinschaften“ mit den Nachbarschaftsvereinen geführt. Nach einem regen Austausch und vielen ausdiskutierten Sorgen und Nöten wurde dem Vorstand letztendlich die Vollmacht erteilt, weiter an den vereinsübergreifenden Gesprächen mitzuwirken, um den Verein auch für die Zukunft zu stabilisieren.
Nach den erforderlichen Neuwahlen setzt sich der Vorstand in den kommenden zwei Jahren wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender: Roland Baumann, 2. Vorsitzender: Sebastian Baumann, 1. Geschäftsführer: Klaus Tepperink, 2. Geschäftsführer: Ingo Gietmann, 1. Kassierer: Edgar Jansen, 2. Kassierer: Rainer Michels. Verabschiedet wurde nach 20 Jahren Vorstandsarbeit Frank Senger. Die „Wölfe“ sehen sich gut aufgestellt, um auch trotz der schwierigen Zeiten, weiterhin ein Mittelpunkt im Vereins- und Dorfleben zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.