Siegfried Materborn nicht zu stoppen

Anzeige
Beim bereits zum 18 – mal ausgetragenen AH – Hallenfußballturnier des SV Nordwacht Keeken am Samstag, dem 23. Februar 2013 konnte die AH – Mannschaft des SV Siegfried Materborn, ungeschlagen und in souveräner Manier ihren im Vorjahr errungenen Titel verteidigen.

Im vorletzten Spiel des Turniers kam es zwischen den beiden Mannschaften aus Rindern und Materborn zum Show – Down um den Sieg. Das Team aus Materborn hatte bis zu diesem Zeitpunkt nur im Spiel gegen die Alten Herren aus Keeken ( 3 : 3 ) einen Punkt abgegeben und musste in diesem Match, gegen die bis dahin in allen Spielen siegreichen Rinderner unbedingt gewinnen, um den Turniersieg einfahren zu können. In einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel, hatte das Team aus Materborn nach einer 2 : 0 Führung und dem zwischenzeitlichem Ausgleich zum 2 : 2, mit 4 : 2 das bessere Ende für sich.

Aufgrund der gezeigten Leistungen aller der am Turnier teilgenommenen Mannschaften aus Rindern, Keeken, Materborn, Bedburg – Hau, Warbeyen und Sch’schanz – Düffelward, wurden die Materborner um Christian „Kiki“ Wurring und Betreuer Stephan Siebers verdienter Turniersieger.

In allen Spielen wurde den zahlreich erschienenen Zuschauern gezeigt, dass die „Alten Hasen“ der vergangenen Zeiten nichts von ihrem Können eingebüßt haben. Leute wie Thomas Storch, Manfred Jansen und Andreas Verfürth ließen in so mancher Spielszene durchblicken, dass sie noch nichts von ihrem spielerischen Können verlernt haben.

Wie schon im letzten Jahr trug der Modus „Jeder gegen Jeden“ dazu bei, dass den Zuschauern bis zum Schluss spannende Unterhaltung geboten wurde. Die Schiedsrichter Edgar Wagner und Rolf Wanders sorgten dabei für einen fairen und sportlichen Turnierverlauf.

Alles in allem erlebten die Freunde des Altherrenfußballs einen unterhaltsamen Tag in der Sporthalle in Kellen, der im nächsten Jahr mit Sicherheit seine Wiederholung findet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.