TC Reichswalde 6:3 Derbysieger gegen TC Kellen

Anzeige
Das Aufeinandertreffen der beiden bis dahin verlustpunktfreien Teams wurde von beiden Seiten als Vorentscheidung über den Aufstieg in die 2.Verbandsliga betrachtet. Entsprechend umkämpft waren die Matches in diesem unter Regen leidenden Lokalderby. Nachdem in den Einzeln die Vorteile hin und her wechselten, stand es nach den Einzelrunden 3:3. Helmut Winterberg brachte an Nummer 6 gegen Josef Bong die Grünweißen in Führung, Jörg Streuff glich mit dem 2:0 gegen Reinhold Stammkötter aus und Manfred Holtermann besorgte gegen Hans Reder die Kellener 2:1 Führung. In der 2.Runde dominierte Heinz Verheyen das Spitzeneinzel gegen Ludger Wulle und Peter Normann holte für Reichswalde mit einem knappen Tiebreakerfolg gegen Theo Bültjes den erneuten Führungspunkt für die Reichswalder. Dass die Reichswalder mit 4:2 davonzogen, verhinderte Alfred Cornelissen mit einem hart umkämpften Tiebreakentscheid gegen Jürgen Hackforth an Nr.5. Das 3:3 nach den Einzeln bedeutete für die zahlreichen Zuschauer einen leichten Vorteil in den Doppeln für den Gast aus Kellen. Es kam dann überraschend anders. Winterberg/Jenssen erkämpften nach schwachem Beginn einen nicht unbedingt einkalkulierten Punkt im 3.Doppel gegen Bong/Cornelissen und setzten damit früh die Zeichen für einen Reichswalder Gesamterfolg. Konsterniert über die überraschende Wende mussten auch die Kellener Holtermann/ Bültjes gegen Verheyen/Normann und Streuff/Wulle am Ende das bessere Ende den Reichswaldern überlassen. „Den Sack werden wir in Moers am letzten Spieltag zumachen“ meinte Teamkapitän Hans Reder, bevor es zum Feiern zur Mannschaft ging.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.