Erfreuliche Stimmung bei der Jahreshauptversammlung des Rinderner Musikzuges

Anzeige

Anfang März trafen sich die Musiker und Musikerinnen des Musikzuges 1952 Rindern zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.

In den Berichten von Vorstand und Jugend wurde zufrieden auf 2014 zurück gesehen. Vor allem die Nachwuchsgruppe unter der Leitung des Dirigenten Johannes Hooghoff wurde lobend erwähnt. Aufgrund der guten Entwicklung dieser motivierten Gruppe, wird bald ein gemeinsames Stück von Musikkappelle und Ausbildungsgruppe angestrebt.

Bei den Wahlen des geschäftsführenden Vorstandes gab es keine Veränderungen. Eva Hagelschur, erste Vorsitzende, Tina Schwers, zweite Vorsitzende, Connie Schwers, Geschäftsführerin und Anne Reinders, Kassiererin wurden einstimmig wiedergewählt und nahmen die Wahl freudig ,dankend an.

In die Funktion des Jugendwartes wurde Laura Gerritzen gewählt. Sie tauschte sich gleich ideenreich mit Friederike Evers, die sie in diesem Amt tatkräftig unterstützt, über mögliche Freizeitausflüge für die Nachwuchsgruppe aus. Bedeutende Tradition und Höhepunkt der Jahreshauptversammlung ist immer wieder die Wahl des Musikers des Jahres. Mit dieser Auszeichnung werden seit vielen Jahren besonderes Engagement, das dem Verein zugetragen wurde, geehrt. Diesen Titel gewann in diesem Jahr Alfons Winterberg für sich. Seine Leidenschaft zur Blasmusik und seine Art wie er sich dem Musikzug verpflichtet fühlt in Form von herausragender Probenintensität und Probendisziplin sind seit vielen Jahren schon ehrenwert. Seine unermüdlich optimistische Art, wirkt wie eine gute Seele im Verein. So war es an der Zeit, ihm eine Auszeichnung hierfür zu gebühren. Tina Schwers erhielt ebenso eine Ehrung. Sie ist dem Musikzug seit 25 Jahren als aktive Musikerin treu und wurde somit feierlich mit der entsprechenden Jubiläumsnadel ausgenzeichnet. Weitere aktuelle Themen wurden ausgetauscht, Termine geplant und Veranstaltungen durchdacht. So schauen die Musiker zuversichtlich und mit Freude auf die anstehende Musiksaison 2015.

Besteht Interesse dem Musikzug beizutreten oder ein Instrument zu lernen, ist jeder herzlich eingeladen, donnerstags um 19.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Rindern zur Probe vorbei zu schauen. Über andere passive Beteiligung oder Unterstützung, z.B. in Form einer Fördernden Mitgliedschaft würden sich die Musiker auch sehr freuen. Dies ist möglich durch eine Anmeldung im Förderverein des Musikzuges. Ausführliche Auskünfte geben hierzu gerne Eva Hagelschur, erste Vorsitzende Tel: 02821/ 978282 oder Tina Schwers, zweite Vorsitzende Tel: 02821/ 7191035. Wer darüber hinaus mehr über den Musikzug Rindern erfahren möchte, kann dem entspannt von zuhause aus im Internet unter www.musikzugrindern.de nachgehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.