KAB-Spielschar Materborn auf Tour

Anzeige
Bevor die Proben zur neuen Theatersaison beginnen, hatte die KAB-Spielschar Materborn ihre Mitglieder zu einem Wochenendausflug nach Goslar und Quedlinburg (Sachsen-Anhalt) eingeladen. Goslar ist eine charmante Stadt voller Tradition, mit malerischen Gassen, belebten Cafés und vielfältigen Veranstaltungen. Sie bezaubert durch mittelalterliches Flair und lädt zu einer Zeitreise durch die Geschichte bis hin zur Gegenwart ein. Auf nur einem Quadratkilometer sind 1500 Fachwerkgebäude des 15. bis 19. Jahrhunderts zu sehen. Eine weitere Attraktion dieser Fahrt war dann am folgenden Tag der Besuch der Stadt Quedlinburg, eine lebendige Stadt im Spannungsfeld von Vergangenheit und Zukunft. Bauten der Romantik, 2069 Fachwerkhäuser sowie Villen der Gründerzeit und des Jugendstils atmen hier Geschichte und Kultur vergangener Epochen. Nach den Besuchen von zwei Kulturdenkmälern ging es für die Mitglieder der KAB-Spielschar weiter über Wernigerode zum sagenumwobenen 1142 m hohen Brocken. Auf einer Fahrt mit der Brockenbahn konnten alle bei strahlendem Sonnenschein das überwältigende Panorama des Nationalparks Harz sowie den phantastischen Ausblick ins Vorland genießen. Auf der Rückfahrt nach Materborn konnte der Titel des neuen Stückes bekanntgegeben werden. So wird am 21., 22., 27., 28. und 29. November die Komödie "Der Hexenhof" zur Aufführung kommen. E.R.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.