Musikzug Rindern blickt auf sein Jubiläumsjahr 2012 zurück

Anzeige
Im Jahr 1952 fand der erste öffentliche Auftritt des Musikzuges Rindern auf der Rinderner Fronleichnamsprozession statt.

Aus diesem Anlass wurde im Anschluss an die diesjährige Fronleichnamsprozession mit allen Mitgliedern, sowie deren Familienangehörigen in gemütlicher Runde das 60 jährige Bestehen gefeiert.

Die diesjährigen Spielverpflichtungen des Vereines zeigen, dass auch nach 60 Jahren beim Musikzug Rindern noch ordentlich „Dampf unter dem Kessel“ ist:

Neben den „Ständchen“ zu den unterschiedlichsten Anlässen, wurden über die Sommermonate verteilt, die Schützenfeste in Meerbusch, Hünxe, Rees, Düffelward, Kellen und Rindern musikalisch begleitet.

Unter dem Motto „Sag’s mit Musik“ gab der Musikzug im September zum Auftakt der Rinderner Kirmes im Festzelt sein Jubiläumskonzert, auf dem ein Repertoire aus 60 Jahren Musikzug zum Besten gegeben wurde. Im Laufe des Konzertes wurden die beiden Gründungsmitglieder Theo Bienemann und Kurt Flintrop für Ihren unermüdlichen Einsatz in den 60 Jahren geehrt.

Und als wenn das nicht schon genug wäre, holte Flügelhornist Michael Mölders beim diesjährigen Königsschießen den Vogel von der Stange und wurde Rinderner Schützenkönig 2012.

Weitere Präsenz zeigten die Musiker bei Sankt Martinszüge in Materborn, Kellen und Rindern sowie zuletzt auf dem Klever Weihnachtsmarkt.

Zurzeit bereiten sich die Musiker in intensiver Probenarbeit auf ihren traditionellen Jahresabschluss vor. Denn auch im Jubeljahr 2012 wird der Musikzug Rindern wieder die beiden stimmungsvollen Weihnachtsmessen in der St. Willibrord Kirche in Rindern (25. Dezember um 08:30 Uhr) und in der Stiftskirche in Kleve (26. Dezember um 08:30 Uhr) mitgestalten, zu deren Besuch herzlichst eingeladen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.