„Unser Dorf hat Zukunft“ – Landrat Spreen ruft zur Teilnahme auf

Anzeige
Landrat Wolfgang Spreen ruft die Dorfgemeinschaften zur Teilnahme am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf.
Kleve: Kreishaus |

Der Kreis Kleve wird sich im Jahr 2017 am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beteiligen. Einstimmig beschlossen die Mitglieder des Kreistages die Durchführung des Kreiswettbewerbs.

„Durch den Wettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘ sind in den vergangenen Jahren viele Menschen in unserer Region motiviert und mobilisiert worden, einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensverhältnisse in ihren Dörfern zu leisten, und das mit großem Erfolg“, weist Landrat Wolfgang Spreen auf eine lange Kreis Klever Tradition in diesem Wettbewerb hin. So haben in den bisherigen 25 Landeswettbewerben die Teilnehmer aus dem Kreis Kleve 17 Gold-, 52 Silber- und 25 Bronzeplaketten errungen. Zum Auftakt des Kreiswettbewerbs 2017 „Unser Dorf hat Zukunft“ trafen sich nun zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Vereine und Verbände sowie der Kommunen zu zwei Informationsveranstaltungen im Berufskolleg Geldern und im Kreishaus in Kleve. Dort erläuterten Dr. Anke Schirocki und Dr. Waldemar Gruber von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen die einzelnen Wettbewerbskriterien. Teilnehmen können Ortschaften oder Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter bis zu 3.000 Einwohnern.

Ziele des Wettbewerbs

Im Mittelpunkt der 26. Wettbewerbsrunde „Unser Dorf hat Zukunft“ steht das Engagement der Dorfgemeinschaft, das Leben im Ort attraktiv zu entwickeln. Die Dorfbewohner sollen sich – unterstützt durch ihre Kommune – aktiv für die Zukunft der ländlichen Räume und die Festigung der Dorfgemeinschaft einbringen. Für den Landrat nehmen dabei die gemeinschaftlichen Aktivitäten im Dorf eine zentrale Rolle ein. Spreen: „Gemeinsame Maßnahmen zur Selbsthilfe und bürgerschaftliche Aktivitäten tragen wesentlich dazu bei, das Zusammenleben im Dorf und den Gemeinschaftsgeist zu fördern.“ Die Dorfgemeinschaften und damit jeder Bewohner seien aufgerufen, aktiv an der Gestaltung des eigenen Dorfes und seiner Umgebung mitzuwirken.

Kreissieger zum Landeswettbewerb

Für die Teilnehmer am Kreiswettbewerb stehen Preisgelder, Sonderpreise und Gutscheine zur Verfügung. „Darüber hinaus melden wir unsere Kreissieger zur Teilnahme am Landeswettbewerb NRW an, der im Jahr 2018 durchgeführt wird. Da die Anzahl möglicher Kreissieger von der Gesamtteilnehmerzahl am Kreiswettbewerb 2017 abhängt, ist es unser Ziel, möglichst viele Ortschaften zu einer Teilnahme zu motivieren“, wirbt der Landrat um eine hohe Teilnehmerzahl. Spreen: „Mit der Entscheidung, sich aktiv zu beteiligen, fällt oft der Startschuss für eine Fülle von Aktivitäten in den Dörfern – und zwar langfristig. Die Prämierung ist dabei oftmals ein eher vordergründiges, kurzfristiges Ziel. Langfristiger wirkt die Erkenntnis, durch gemeinsames Handeln den unmittelbaren Lebensraum verbessern zu können.“

Die Verantwortlichen in den Dörfern werden gebeten, ihre Teilnahme am Kreiswettbewerb bis Ende April bei ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung, beim Kreisverband für Heimatpflege (Hans-Gerd Kersten, Telefon: 02826 688) oder direkt bei der Kreisverwaltung Kleve (Herbert Grüner, Telefon: 02821 85-445) anzumelden. Die Bereisung durch die Bewertungskommission ist für die letzte Juniwoche geplant.

Weitere Informationen zum Wettbewerb bietet die Landwirtschaftskammer NRW auf der Internetseite www.dorfwettbewerb.de. Darüber hinaus stehen Ansprechpartner des Kreisverbandes für Heimatpflege e.V. zu persönlichen Gesprächen auch gerne vor Ort zur Verfügung. Die Kontaktadressen sind auf der Internetseite des Kreisverbandes für Heimatpflege e.V. unter www.heimatpflege-kreiskleve.de verfügbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.