Bedburg-Hau: Natur

9 Bilder

Nicht nur Klatschmohn

Alfred Derks
Alfred Derks | Bedburg-Hau | vor 3 Tagen

Bedburg-Hau: LVR-Klinik Bedburg-Hau | Den schönen roten Mohn findet man nicht mehr so oft auf den niederrheinischen Feldern. Auf den Rieselfeldern in Bedburg-Hau wurde ich fündig und präsentiere hier Impressionen vom Gartenbaubetrieb der LVR-Klinik Bedburg-Hau.

2 Bilder

Annapurna-Rose, ein Gedicht

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | vor 4 Tagen

Du Annapurna öffne dich und blüh nun strahlend weiß In deinem Beutel hältst du fest der Fülle Schnee und Eis Die Sonne ist erst grade wach auf Gras ein wenig Tau Der Duft auch noch unter Verschluss gib ihn uns doch bald Preis! „Annapurna“ ist der Name des zehnthöchsten Berges der Erde. Der Name „Annapurna“ bedeutet „die Nahrung spendende Göttin“ oder „die Göttin der Fülle“. Als Name für eine Rose verspricht...

28 Bilder

Ein toller Abend: Mittsommer und Glühwürmchen-Nacht auf Schloss Moyland 18

Christiane Bienemann
Christiane Bienemann | Bedburg-Hau | am 22.06.2017

Bedburg-Hau: Museum Schloss Moyland | Als ich davon im Klever Wochenblatt las, dass Schloss Moyland in dieser Woche täglich bis 24 Uhr geöffnet ist, um das Leuchten der Glühwürmchen beobachten zu können, war ich sofort begeistert. Was für eine schöne Idee! Zudem konnte der Nordturm bis 22 Uhr bestiegen werden, was meinem Mann direkt zusagte. Gestern waren wir dann an einem traumhaften Sommerabend dort und haben es nicht bereut. Aus dem Kräutergarten kitzelte...

Anzeige
Anzeige
16 Bilder

Blässhühner an der Wetering 1

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 21.06.2017

Blässhühner (Besshühner) sind die mit am häufigsten vorkommenden Wasservögel. Man sieht sie fast überall an den Gewässern. Nichts besonderes, und doch sollte man sich mal Zeit nehmen sie zu beobachten. Wie sie Material sammeln, ihr Nest bauen, Hochzeit feiern, brüten und dann die Kleinen. Sie lassen sich kaum stören und so entstanden auch diese Bilder.

1 Bild

Mitten im Sommer schon vom Herbst umfangen 4

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 21.06.2017

Die Sommerzeit ist Rosenzeit und überall ist Duft Ein dünnes Kleid im Winde weht es braucht nur wenig Luft Das Parfüm und die frische Farb anziehend sind sie sehr So blüht es hier und dort schon Frucht die zeigt sich immer mehr Letzte Zeile geändert. Vorher: "Hier blüht es noch doch rundherum / ist schon kein Sommer mehr". Der Titel gebildet nach "media vita..."

11 Bilder

Schnappschüsse aus dem Garten 2

Josef Lindemann
Josef Lindemann | Bedburg-Hau | am 20.06.2017

Hier einige Sommerbilder aus unserem Garten in Moyland

1 Bild

Remplerrose an Tanne 2

Josef Lindemann
Josef Lindemann | Bedburg-Hau | am 20.06.2017

Schnappschuss

1 Bild

Gut verstecktes Rehkitz 4

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 18.06.2017

Schnappschuss

6 Bilder

Die private Gartenschau in Uedem: Tag der offenen Gartentür mit 17 Teilnehmern im Kreis Kleve

Christian Schmithuysen
Christian Schmithuysen | Goch | am 16.06.2017

"Der Garten ist mein Hobby. Er gibt meiner Seele was Besonderes", sagt Gerda Baumann. Die Uedemerin ist dabei in guter Gesellschaft mit vielen Hobbygärtnern. 17 von ihnen gewähren am Sonntag, 25. Juni, zum Tag der offenen Gartentür im gesamten Kreis Kleve den Besuchern einen Einblick in ihr "grünes Reich". KREIS KLEVE. "Die ersten Gärten wurden von unseren Vorfahren angelegt, um Früchte, Gemüse und Kräuter anzubauen",...

1 Bild

Pfingstrose

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 14.06.2017

Sie übertrifft doch alles was Balmain der Welt gebracht Was Duft angeht ein Parfüm pur wie von Dior gemacht Ein schönes Bein wird schöner noch in solchem Nichts als Kleid Ich schrieb so gern auf jedes Blatt ein Lied das ich erdacht Nach einer Idee von Li Shangyin (李商隱), späte T’ang-Zeit.

1 Bild

Nicht gerade beliebt 2

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 11.06.2017

Schnappschuss

1 Bild

Gute Aussicht 1

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 11.06.2017

Schnappschuss

4 Bilder

Voltaireweg Unkrautfrei: Was hat es gebracht? Nichts!

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 11.06.2017

Vor 3 Tagen hatte ich berichtet, dass der Voltaireweg mit heißer Mais-Lauge Unkrautfrei gemacht wurde. Wurde?! Zum Bericht: hier klicken Nur 3 Tage später, grünt es bereits schon wieder. Hier wurde mit viel heißer Lauge viel Geld verbrannt. Richtigstellung: Falsch war meine Behauptung, dass man die Vernichtung viermal jährlich durchführen muss um eine Effekt zu erzielen. Richtig ist, man muss es wöchentlich...

1 Bild

Regentropfen auf einem Blatt, ein Gedicht 1

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 09.06.2017

Mal rollt er fort, mal fängt er sich der Tropfen auf dem Blatt Erst klein dann groß, auf seiner Bahn bis er das Kullern satt Vor Regenguss ein kleiner Stoß es bricht die Perlenschnur Das Blatt ist frei und Sammeln schon gleich angefangen hat Für Monika E.

1 Bild

FeuerwanzenInvasion 2

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 09.06.2017

Schnappschuss

2 Bilder

Bedburg-Hau: Voltaireweg Unkrautfrei 9

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 08.06.2017

Bedburg-Hau: Voltaireweg | Auch wenn es sich nur um eine heiße Maislauge handelt, fragt man sich, was soll das? Es ist doch nur ein Wanderweg. Und, nach wie vor: Radfahren verboten! Ein entsprechender Antrag wurde vor einigen Jahren abgelehnt, obwohl der Mitfinanzierer Rhein-Waal die Freigabe auch für den Radverkehr als Bereicherung ansieht. Ablehnungsbegründung Verwaltung/Rat – wegen Winterdienst!? Mal abgesehen davon, dass man einen Wanderweg mit...

1 Bild

Kleine Bachstelze ganz groß 2

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 08.06.2017

Schnappschuss

4 Bilder

Der Grüne (Brombeer) Zipfelfalter (Callophrys rubi) 1

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 08.06.2017

Den kleinen Tagfalter (bis 30 mm) übersieht man leicht wegen seiner Farbe, dabei ist er der am weitesten verbreitete unter den sog. „Bläulingen“ und er ist der einzige grüne Tagfalter mit grüner Ober- und Unterseite. Einzigartig ist auch, dass der Falter nicht im Ei-Stadium oder als Falter überwintert, sondern als Puppe. In einigen Regionen geht Population stark zurück und so ist er in Bayern bereits geschützt (Rote Liste V...

5 Bilder

Ein grüner Maikäfer 3

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 05.06.2017

Nein, kein grüner Maikäfer, es ist der seltene Grüne Rosenkäfer (Cetonia aurata) aus der Familie der Blatthornkäfer (Scarabaeidae). Der geschützte und seltene Käfer ist der einzige seiner Art in Europa! Rosenkäfer – weil er sich gerne von den Blüten der Heckenrosen ernährt, aber auch von Holunder und Weissdorn.

6 Bilder

Die Schnapsdrossel ... pardon, die Wacholderdrossel 1

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 05.06.2017

Mit Vorliebe in halboffenen Landschaften, wie Parks, Streuobstwiesen und großen Gärten anzutreffen. Ein Kurzstreckenzugvogel, sie überwintert in Südeuropa aber auch in unseren Breiten, ist also heimisch. Krummetvogel/Krammetsvogel: Krummet = kurze Wiese; Krammet = Wacholder = Wacholdervogel/Drossel. Die Wacholderdrossel frisst neben Weichtieren und Obst auch Beeren und wohl auch Wacholderbeeren. Die Annahme, dass die...

3 Bilder

Am Abend, auf einer Kastanienallee in Moyland 4

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 03.06.2017

Allmählich reift / das Korn auf weitem Feld Ein Rauschen tönt / wenn Wind durch Halme wellt Von Ferne klingt / wie Heu wird eingebracht Dann Ruh' kehrt ein / da Dämmerung nun fällt Von diesem schmalen Sträßchen ohne eigenen Namen, es wird einfach nach der Kalkarerstraße benannt, schaut man über die leicht gewölbten Felder. Es ist sehr trocken und überall wird geheut. Während andere Ernten bis tief in die...

2 Bilder

Am Weiher

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 31.05.2017

Die Blumenpracht kein Hindernis stellt dar am Hang zum See Wie Büschel Gras zur Seit‘ gedrückt so durstig ist das Reh Hier wechselt Wild in Sommernacht und steht im Schlamm und trinkt Die Sonne weckt geknickten Halm auf dass er aufersteh‘

2 Bilder

Iris am bisher heißesten Tag des Jahres, gedichtet in Moyland 2

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 28.05.2017

Der Ostwind weht am Sommertag es brennt die Mittagsglut Libellen schwirr‘n ohn‘ Unterlaß nur ganz kurz ausgeruht Durch’s Blätterwerk mal Sonne scheint, und dann die Iris glüht Ein Entenpaar zur Schar sich kehrt und bald gibt Ruh die Brut Vom großen Dichter und Maler der T’ang-Zeit, Wang Wie, sagte man, seine Gedichte seien wie Malerei, seine Gemälde wie Gedichte. Er strebte Einfachheit nach, und stellte dar...