Bedburg-Hau: Natur

6 Bilder

Ungeliebter Storchenschnabel 2

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | vor 2 Tagen

Bei Gärtner*innen ist unter den vielen Arten der Storchenschnäbel der sog. „Stinkender Storchschnabel“, das Ruprechtskraut (Geranium robertianum), die unbeliebteste Art. Unaufgefordert taucht das Kraut gerne in Gärten auf und wird als „Unkraut“ bezeichnet und schnell entfernt. Dabei wurde das Ruprechtskraut früher sogar für Gärten kultiviert, doch die anderen Arten scheinen ansehnlicher zu sein. In meinem Garten darf es, wo...

2 Bilder

Der Garten ist wieder in - Beim Tag der offenen Gartentür ist der Kreis Kleve top

Christian Schmithuysen
Christian Schmithuysen | Goch | vor 3 Tagen

"Bei der privaten Gartenschau sind wir einfach top", ist Josef Jörissen vom Vorstand des Kreisverband Kleve für Heimatpflege voll des Lobes. Von 30 Gärten aus ganz NRW, die am Tag der offenen Gartentür mitmachen, kommen alleine 22 aus dem Kreis Kleve. "Der Garten ist einfach wieder in", versichert Jörissen. In Bauern-, Blumen- oder naturnahen Gärten bietet sich den Besuchern am Sonntag, 24. Juni, zwischen 11 und 18 Uhr...

6 Bilder

Kuckucks-Lichtnelke 2

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | vor 4 Tagen

Was hat die Blume mit dem Kuckuck zu tun? Es gibt mehrere Erklärungen zu. Früher war der Kuckuck ein Synonym für Teufel und/oder Hexe. Volkstümlich wird die Pflanze daher auch Teufels-Lichtnelke oder Hexen-Lichtnelke genannt. Auch andere Pflanzen wie z.B. das Buschwindröschen wird Hexenblume genannt. Die Kuckucks-Lichtnelke brachte man auch mit Kobolden, Geistern und Dämonen in Verbindung. Auch setzte man die Blütezeit...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

goldige Fliegen

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 13.06.2018

Schnappschuss

2 Bilder

Offener Garten im Kleverland: Garten Beyershof 1

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 11.06.2018

In einem Märchenwald wie der Beyershofgarten erwartet man auch sonderbare Wesen und die gibt es dann auch in der Form von Skulpturen, kleine und große, wie ein Frosch der singt oder lyrische Gedichte vorträgt; wie die Prinzessin auf der Erbse und noch viele andere witzige und gut gemachte Figuren. Verschlungene Wege, manche mit einem Blätterdach, führen an Urwaldbäumen vorbei, an wuchernden Bambushainen, die den besuchenden...

6 Bilder

Bin hoch erfreut über diese Raupe 5

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 11.06.2018

Es ist die Raupe des sehr seltenen Schwalbenschwanzes und hoch erfreut bin ich, weil ich in meinem Garten gleich mehrere Raupen fand. Der Schwalbenschwanz (Papilio machaon), einer der prächtigsten heimischen Schmetterlinge und auch einer der Größten mit einen Flügelspannweite bis zu 9 Zentimeter. Er ist besonders geschützt nach dem Bundesnaturschutgesetz (BNatSchG). Im Süden Deutschlands ist er häufiger anzutreffen, hier im...

1 Bild

Langhornfalter (Adela croesella) auf Baldrian 2

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 09.06.2018

Schnappschuss

64 Bilder

Foto der Woche: Tag des Gartens 7

Claudius Grabner
Claudius Grabner | Panorama | am 09.06.2018

"Grüner geht's nicht" - so lautet das Motto des diesjährigen Tag des Gartens. Der ist an diesem Sonntag, 10. Juni, und soll die Freude am eigenen Garten und der Natur verdeutlichen. Der Tag des Gartens soll auf den eigenen Garten aufmerksam machen oder für die Leute, die keinen besitzen, wie schön so ein Garten sein kann. Er wurde 1984 vom damaligen Präsidenten des Bundesverbands Deutscher Gartenfreunde e. V. ins Leben...

10 Bilder

Potenzmittel im Mittelalter - das Knabenkraut 4

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 08.06.2018

Abgebildet ist das Breitblättrige Knabenkraut (Dactylorhiza majalis), auch Breitblättrige Fingerwurz und Kuckucksblume genannt. Diese in Mitteleuropa vorkommende Orchidee ist sehr selten geworden und ist deshalb streng geschützt. In alten Zeiten wurde die Pflanze zur Heilung von verschiedenen Wehwehchen genutzt und auch als Aphrodisiaka verwendet. Auch glaubte man, je nach Einnahme bestimmter Pflanzenteile könne das...

5 Bilder

Wie kommt die Kröte in die Tonne? Hat es Kröten geregnet? 3

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 08.06.2018

Heute Mittag kontrollierte ich meine Regentonnen und in einer Tonne fand ich eine Kröte. Die Tonne ist ca. 1 Meter hoch, fange damit das Regenwasser der Garage auf. Wie kommt die Kröte dort rein? Meines Wissens kann eine Kröte nicht so hoch hüpfen und auf die Garage wird sie es wohl auch nicht schaffen. Zuerst dachte ich, sie wäre schon tot, weil sie regungslos auf der Oberfläche schwamm und sich nicht rührte. Doch sie...

1 Bild

Sub rosa

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 06.06.2018

Was unter Rosen wird gesagt verschwiegen soll es sein Verschlungen sind die Wege im verborg‘nen Rosenhain Nur heimlich trifft man sich und spricht den Blicken Andrer fern So manches wird erfreulich sein und manches voller Pein Was sub rosa wird gesagt soll unter vier Augen bleiben, gesprochen unter dem Siegel der Verschwiegenheit.

1 Bild

Kräutergartenführung im Museum Schloss Moyland

Lokalkompass Kleve
Lokalkompass Kleve | Bedburg-Hau | am 06.06.2018

Bedburg-Hau: Museum Schloss Moyland | Kräuter mit allen Sinnen erleben können Pflanzen- und Kräuterliebhaber am Sonntag, 10. Juni, um 13 Uhr bei der Kräutergartenführung im Museum Schloss Moyland. Neben Wissenswertem rund um die Verwendung und Wirkung, den Wuchs, die Pflege und die Vorlieben der Pflanzen werden auch kulturhistorische Aspekte angesprochen. Die Kosten betragen 3 € zzgl. Parkeintritt. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Weitere Führungen:...

1 Bild

Im Hafen von Wilhemshaven

Detlef Arntz
Detlef Arntz | Bedburg-Hau | am 04.06.2018

Schnappschuss

7 Bilder

Der Dickkopffalter 3

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 03.06.2018

Der Braunkolbige- oder auch Ockergelbe Braun-Dickkopffalter (Thymelicus sylvestris) ist ein tagaktiver Schmetterling. Auffallend ist der typische dicke Kopf, daher auch der Name Dickkopffalter. Der kleine Schmetterling, 25 mm, kommt in Nordafrika und fast ganz Europa vor. Seine Art gehört in Deutschland zu den häufigen Schmetterlingen. Man findet ihn in Wiesen, an Wegerändern und auf extensiv bewirtschaftete Grünflächen,...

11 Bilder

Kräutergartenfest im Schlosspark

Tim Tripp
Tim Tripp | Bedburg-Hau | am 03.06.2018

Bedburg-Hau: Schloss Moyland | Bedburg-Hau. Schon traditionell lud das Museum Schloss Moyland zum alljährlichen Kräutergartenfest in den Schlosspark ein. Zahlreiche Besucher säumten bei sommerlichem Wetter das Gelände und erfuhren einiges über Kräuter, deren Nutzen und deren Wirkung. An zahlreichen Ständen gab es einiges zu entdecken. 

1 Bild

Hummeln im Salbeistrauch, ein Gedicht

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 01.06.2018

So viele Hummeln tummeln sich am Blütenreichenstrauch Die Sonnenseite zieht sie an von Salbeiduft betört Die erst am Fingerhut gedrängt die treffen sich hier auch Kaum auf Blüten aufgesetzt von andren schon gestört

1 Bild

Libellen im Salbeistrauch, ein Gedicht

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 31.05.2018

Libellen ruhen aus vom Flug versteckt im Salbeistrauch Wie Zweigchen unter Zweigen bald die Farbe ähnlich auch Die Jäger werden selbst gejagt nur selten gibt es Ruh Schon surren ihre Flügel fort so fein wie nur ein Hauch

6 Bilder

Nützliche Holzschlupfwespen 3

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 25.05.2018

Alleine schon der Namen „ Schlupfwespe“ sorgt bei einigen Mitmenschen für Ablehnung. Und dann auch noch der lange Stachel. Dabei können Schlupfwespen und Holzschlupfwespen nicht stechen, sind völlig harmlos. Es sind sehr nützliche Tiere die „Jagd“ auf Schädlinge machen. Beliebte Opfer sind z.B. Blattläuse und bei Holzschlupfwespen schädliche Käfer wie der Borkenkäfer. Der gefährlich aussehende Stachel ist eine zweiklappige...

33 Bilder

Frage der Woche: Was sind eure Erinnerungen an das Pfingst-Unwetter "Ela" von 2014? 13

Jens Steinmann
Jens Steinmann | Sprockhövel-Hiddinghausen | am 25.05.2018

Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter – das Sturmtief "Ela" verwüstete vor vier Jahren Städte der Region. Was sind eure Erinnerungen an den Sturm?  2014. Es ist der Abend des 9. Juni. Der Deutsche Wetterdienst hat in NRW vor schweren Unwettern gewarnt. Nach dem Pfingstwochenende mit Rekordtemperaturen nähert sich über den Atlantik und Frankreich eine schwere Gewitterfront....

1 Bild

Ein Strauß Wiesenblumen zur Abendzeit

Jan Kellendonk
Jan Kellendonk | Bedburg-Hau | am 23.05.2018

Von tausend Blumen nur ein Paar die nahmen wir ins Haus Und stellten sie am Fenster hin zur Abendzeit als Strauß Ein Bienensurren kommt herein in vorwurfsvollem Ton Sie sucht sich das was ihr gefehlt dann klingt das Summen aus

8 Bilder

Blau ist nicht gleich Blau: Blauvioletter Scheibenbock und Blaufarbener Scheibenbock

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 23.05.2018

Zum ersten Mal habe ich heute den Blauvioletten Scheibenbock (Callidium violaceum) im Garten gesehen. Der Käfer, der auch Veilchenbock genannt wird, ist nicht mehr so häufig anzutreffen, weil viele Bockkäfer als Schädlinge bekämpft werden. Doch dieser Käfer richtet keinen großen Schaden an. So steht er auch in einigen Bundesländern auf der Roten Liste, auf der Vorwarnliste und gilt als potenziell gefährdet. Der metallisch...

4 Bilder

"daddy long-legs"

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 21.05.2018

Aus der Familie der Kammschnaken, hier die Ctenophora pectinicornis ohne deutschen Namen, auch daddy long-legs genannt. Vor einiger Zeit hatte ich die Geschmückte Kammschnake (Ctenophora ornata) vorgestellt, s. hier: http://www.lokalkompass.de/bedburg-hau/natur/pass-auf-lass-dich-nicht-stechen-d893823.html Kammschnaken kommen in fast ganz Europa in eher feuchteren Gebieten vor. Sie ernähren sich hauptsächlich von Nektar und...

1 Bild

1. Weltbienentag 20. Mai 2018 9

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 20.05.2018

Schnappschuss

5 Bilder

Die Miniausgabe eines Maikäfers 1

Günter van Meegen
Günter van Meegen | Bedburg-Hau | am 18.05.2018

Ja, der Gartenlaubkäfer (Phyllopertha horticola) hat schon etwas Ähnlichkeit mit einem Maikäfer, doch er ist viel kleiner, er wir nur bis 11 mm groß. Der Gartenlaubkäfer und der Maikäfer gehören auch zur gleichen Familie der Blatthornkäfer und auch die Lebensweise ist ähnlich. In manchen Gegenden wird der Käfer, der in ganz Europa und Asien vorkommt auch Junikäfer oder Kleiner Rosenkäfer genannt. Die Käfer ernähren sich von...