Ist das denkmalgeschützte Häuschen Wanderstraße 41 im historischen Ortskern Kranenburg gefährdet?

Anzeige
Voller Stolz führte ich am vergangenen Dienstag als Themaführer von Kranenburg-Info die Teilnehmer einer Stadtführung an die dicken Mauern des Städtchens vorbei und durch die engen Gassen im historischen Ortskern Kranenburgs.
In den kleinen Häuschen, die gegen die verschmälerte Stadtmauer angebaut sind, wohnten mal die Ärmsten in Kranenburg. Auf alten Fotos sieht man die Häuser, die vorher hier gestanden haben. Die waren noch kleiner als die heutigen. Ursprünglich sind diese aus Klinkern aus der Stadtmauer errichtet.
Das letzte Haus an der Wanderstraße, unweit der Stifts- und Wallfahrtskirche St Peter und Paul, hat die Hausnummer 41 und ist denkmalgeschützt. Es ist eines der ältesten Gebäude an der Waschstraße.
Den Teilnehmern der Stadtführung zeigte ich diese Häuser und bei Hausnummer 41 wurde mir die Frage gestellt, wozu die Bretter an der Frontfassade dienten. Diese Bretter waren für mich neu. Die waren sicherlich erst vor wenigen Tagen angebracht worden. In diesem Haus war schon längere Zeit was los. Denn schon längere Zeit steht ein Container für Sperrgut neben diesem Haus.
Wir betrachteten die Bretter an der Frontfassade. Der Firmenname brachte mir auf die Spur. Diese Bretter waren von der Firma Doka aus Maisach bei München, aus der Frauenstraße, die mir sehr bekannt ist. Diese Firma stellt Holzschalungsträger her. Diese Bretter waren welche davon und waren nicht nur an der Frontfassade befestigt. An der Rückfassade gab es nochmals drei von ihnen. Sie dienen für die Stabilisierung der Fassade. Es gibt schon Risse darin. Die Gefahr, dass die ‚hohen‘ Mauern dieses Häuschens zusammenbrechen ist nicht gering. Die Holzschalungsträger waren für die Statik des Häuschens angebracht.
Für den Erhalt des historischen Ortskerns hoffen wir nun, dass dieses schnuckeligen Häuschens saniert wird, und dass es ohne Gefahr bewohnbar wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
24.120
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 26.08.2016 | 09:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.