Wallfahrtsaisoneröffnung der Stifts- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Kranenburg

Anzeige
Am 7. März war der Eröffnungstag der Wallfahrtssaison der Stifts- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Kranenburg. Wie in jedem Jahr stehen die Kommunionkinder dabei im Mittelpunkt. Sie führen an diesem Samstag im Rahmen der Vorbereitung auf ihre Heiligen Kommunion verschiedene Tätigkeiten aus. Die Fußwallfahrt ist die erste Wallfahrtsveranstaltung in der Saison. Dabei treffen die Geistlichen, Kommunionkinder mit ihren Eltern und Pilger sich auf dem Parkplatz neben der Grundschule in Kranenburg. Um 14.00 Uhr bringt ein Bus sie nach der St. Martinskirche in Zyfflich. Unterwegs dahin erzählt Pastor Scholten den Kindern die Geschichte des Heiligen Wundertätigen Kreuzes.
Am Choreingang der St. Martinskirche liegt die neue Wallfahrtskerze, die nach der Einsegnung durch Pastor Scholten in der nachfolgenden Fußwallfahrt von Kommunionkindern mitgeführt wird.
Die Wallfahrtskerze hat für die Wallfahrt eine wichtige Bedeutung. Ihr Licht ist Symbol für Jesus Christus und für das ewige Leben.
Bei der Fußwallfahrt veranschaulichen zwei Arten von Rosenkränzen die entsprechenden Gebete: zum einen legen die Kinder einen Kranz aus Rosen auf die Erde, zum anderen haben sie ihren selbstgemachten Rosenkranz dabei. Statt Rosen, die nach kurzer Zeit verwelken, werden dabei Perlen benutzt.
Bei der Fußwallfahrt wurde der lichtreiche Rosenkranz gebeten. Diese thematisiert fünf Sätze (Episoden) aus dem Leben Jesu Christi von der Taufe bis zum letzten Abendmahl. Während der Fußwallfahrt gibt es für jeden Satz eine Station, an welcher Stelle gebeten wird.
Die Fußwallfahrt endet vor der Stifts- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Kranenburget. Das Pilgerportal der Kirche wird nun, nach Anforderung von Pastor Scholten, durch den Brudermeister, nachdem dieser das Siegel entfernt hat, geöffnet.
In der Kirche setzten die Kommunionkinder die Kränze, die sie an den verschiedenen Stationen mit Rosen vollgesteckt haben, auf das Kreuztürmchen vor dem Heiligen Wundertätigen Kreuz.
Pastor Scholten zündet im Chor die neue Wallfahrtskerze an. Drei Kinder haben sich neben der Kerze aufgestellt, und begrüßen Jesus Christus mit den Kyrie-Rufen.
Nach der Predigt scharen die Kinder sich um das Heilige Wundertätige Kreuz, um Jesus Christus ihren Dank und ihre Bitten vorzutragen. Sie zünden eine Kerze an und stecken diese auf die dortigen Kerzenständer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.