Der neue Bürgerbus ist da

Anzeige

Mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW und der Gemeinde Kranenburg konnte ein neuer Bürgerbus für den Bürgerbusverein Mehr-Niel-Zyfflich angeschafft werden.

Um die Außenortschaften näher an den Zentralort Kranenburg heranzurücken, wurde im Jahr 2000 der Bürgerbusverein Mehr-Niel-Zyfflich e.V.“ gegründet. Flexibel auf die Wünsche der Fahrgäste eingehen, das ist oberstes Ziel des Vereins.

Unzählige Haltstellen in den Dörfern Zyfflich, Wyler, Mehr, Niel, Frasselt, Schottheide und Nütterden werden von den ehrenamtlich tätigen Chauffeuren angefahren und Fahrgäste von dort zuverlässig und sicher transportiert.
Dabei gibt der ausgeklügelte Fahrplan den Fahrgästen auch die Möglichkeit, an einigen Haltepunkten in die fahrplanmäßig verkehrenden NIAG-Busse nach Kleve und Nijmegen umzusteigen.

Diese Verknüpfungspunkte werden auch gerne von den Kindern der weiterführenden Schulen in Kleve genutzt. Auch möchte der Bürgerbus ein Angebot an die im Gemeindegebiet wohnenden Niederländer anbieten und an Schultagen grenzüberschreitend zum Schulzentrum der Gemeinde Beek-Ubbergen fahren.
Auch für Sonderfahrten z.B. zum Frühschoppenzug zu Karneval oder zum Straßenfest „Stüppkesmarkt“ stellen sich die Fahrerinnen und Fahrer mit ihrem Bus zur Verfügung.

Informationen sowie den jeweils aktuellen Fahrplan finden Interessierte an den Haltestellen sowie im Internet unter www.pro-buergerbus-nrw.de oder unter www.kranenburg.de.

Darüber hinaus sucht der Verein ständig neue Fahrerinnen und Fahrer. Jeder Inhaber der PKW-Fahrererlaubnis kann den Bürgerbus fahren. Ein spezielle Ausbildung ist hierfür nicht erforderlich.
Weitere Informationen zum Bürgerbusverein sind beim Vorstand des Vereins – Niel Gerda Hansen, Zum Wyler Meer 39 Telefon: 02826 685 oder dueffelmobil@web.de erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.