Die Feuerwehrjugend aus NRW trifft sich zum Wettbewerb in Nütterden

Anzeige
Nach dem Grillen vor dem Feuerwehrhaus Nütterden und dem Abschied in die Sommerpause: Die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Kranenburg mit ihren Jugendwarten, Gemeindejugendfeuerwehrwart Hermann-Josef Baumeister, stellv. Löschzugführer Frank Dercks und Wehrleiter Norbert Jansen.
Die Jugendfeuerwehr Kranenburg ist seit einigen Wochen in der Vorbereitung für NRW-Landesausscheidung zum Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr. Was ist das? Die NRW-Landesausscheidung zum Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr wird am Sonntag, 16.08.2015, auf der Sportanlage in Nütterden am Haferkamp stattfinden. Der Wettbewerb gliedert sich in einen sportlichen und einen feuerwehrtechnischen Teil. Daran wird auch eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Kranenburg teilnehmen. Zurzeit wird noch fleißig trainiert, damit am 16. August auch eine gute Platzierung erzielt werden kann. Die beiden Bestplatzierten Mannschaften aus NRW dürfen im September am Bundeswettbewerb in Montabaur teilnehmen.

Aber jetzt sind erst mal Ferien. Ein paar Wochen Ruhe und Besinnlichkeit. Die Sommerpause hat die Jugendfeuerwehr Kranenburg unter der Leitung von Brandinspektor Hermann-Josef Baumeister mit allen Jugendwarten und Wehrleiter Norbert Jansen begonnen mit einem Grillabend. Selbstverständlich wurde vorher noch einmal für die Landesausscheidung geübt: Auf der Sportanlage am Haferkamp in Nütterden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.