Ein Fest der Nächstenliebe

Anzeige
Kranenburg: Wyler | Auch in Wyler wurde Weihnachten gefeiert. Gemeinsam mit den Flüchtlingen, die im Pfarrheim untergebracht sind, feierten Gemeindemitglieder bereits vor Weihnachten eine gemeinsame Weihnachtsfeier. Viele Dorfbewohner hatten eine Geschenkepartenschaft übernommen, um den neuen Mitbewohnern ein schönes Fest zu bereiten. Auch am Heiligen Abend wurde gemeinsam in der Kirche gefeiert.

Wyler. Sie freuen sich sichtlich und sind sehr zufrieden dass sie in Wyler eine Heimat gefunden haben. Im Dachgeschoss des Pfarrheimes haben 12 Flüchtlinge eine neue Bleibe mit ausreichend Platz gefunden. Die Pfarrgemeinde hatte der Gemeinde angeboten, den Raum zur Verfügung zu stellen. So wurde vor Weihnachten gemeinsam mit den Flüchtlingen eine gemeinsame Weihnachtsfeier veranstaltet. Es gab Kaffee und Kuchen, heiße Getränke und im Anschluss viele Geschenke die, die Wyleraner gesammelt hatten. Auch die Kommunikation ist kein Problem für die Dorfbewohner und die Flüchtlinge. „Mit englisch und auch deutsch können wir uns sehr gut untereinander verständigen und sonst übersetzt der eine Flüchtling es auch dem nächsten in seiner Landessprache,“ so Klaus van Horrik , einer der Organisatoren. Die Spendebereitschaft ist unter der Bevölkerung sehr groß. So wurden schnell Möbel gesammelt, Kleidung gefunden aber auch ein Fernsehanschluss verlegt. Derzeit sind zwei Familien aus Albanien und 2 Personen aus Nigeria im Pfarrheim zu Hause. „Diese kleine Feier eines kleinen Ortes stellt ein weihnachtliches Zeichen für den freundlichen Umgang mit den Menschen dar, die zu uns geschickt wurden,“ so Friedhelm Kahm. Bereits seit einiger Zeit engagieren sich Kranenburger am „Runden Tisch Kranenburg“ für eine Willkommenskultur in der Kranichgemeinde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.