Kirmes in Kranenburg

Anzeige
Kranenburg: Kirmesplatz | Über die Pfingststage wird jedes Jahr in Kranenburg Kirmes gehalten. Gestern wurde diese feierlich eröffnet. Heute habe ich mir die Kirmes mal angeschaut. Es war etwa 15.30 Uhr als ich auf dem Kirmesgelände neben der Grundschule eintraf. Nebst Karussell und Boxautoanlage gab es nur drei Buden: eine Schießbude und zwei Buden, in denen man Enten fischen und mit einem Ball auf Büchse werfen konnte, also eine Kirmes bescheidener Art. Wie auf jeder Kirmes wurden Zuckerwatten und Snacks angeboten.
Wahrscheinlich war die Kirmes noch nicht eröffnet. Die genannten Buden waren geschlossen, und es gab keine Kundschaft für den Karussell und Boxautos. Das Gelände war fast verlassen.
Aber nach wenigen Minuten erwachte die Kirmes. Die Kassen der Boxautoanlage und des Karussells gingen auf, die Läden der Buden wurden aufgemacht, und gleichsam trafen die ersten Kunden ein. Beide wurden hauptsächlich von Kindern besucht. Die Buden wurden aufgemacht und das Kirmesleben fing an. Nun kamen auch Eltern mit ihren Kindern auf das Kirmesgelände. Die Boxautos fuhren los und die Fahrzeuge des Karrussels machten ihre Umdrehungen.
Ich begegnete dort einem Kirmesfan aus Hau, der jede Kirmes besucht, fotografiert und darüber im Internet berichtet. Er klagte darüber, dass die meisten Kirmessen rückläufig sind.
Ich habe geschaut, wie die Kinder beim Fahren in den Boxautos und auf dem Karussell Spaß hatten. Ihre frohen Gesichter möchte ich den Lesern in diesem Beitrag mal zeigen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.